Norwegischer "Hitdog"

Hotdog, echt cool: warmes Würstchen im süßen Brötchen auf frisch gespicktem Garnelensalat.
3
Aus essen & trinken 5/2020
Kommentieren:
Norwegischer "Hitdog"
Kay Henner Menge, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Stück
  • 1 säuerlicher Apfel, 

    140 g; z. B. Elstar

  • 1 El Zitronensaft
  • 120 g Staudensellerie
  • 60 g Gewürzgurken
  • 2 Pk. Bio-Eismeergarnelen, 

    à 90 g; gekocht und geschält

  • 80 g Salatmayonnaise
  • Salz
  • Piment d'Espelette, 

    oder Cayennepfeffer

  • 1 Pk. Hotdog-Brötchen, 

    Brioche-Teig, 6 Stück, 270 g

  • 1 El neutrales Öl, 

    z. B. Maiskeimöl

  • 6 Bratwürste, 

    schlank, à 70 g

  • 1 Beet Gartenkresse
  • Röstzwiebeln, 

    nach Belieben

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.

Nährwert

Pro Stück 462 kcal
Kohlenhydrate: 27 g
Eiweiß: 18 g
Fett: 30 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Apfel waschen, vierteln, entkernen und mit Schale fein würfeln. Apfelwürfel sofort mit Zitronensaft mischen, damit sie sich nicht verfärben. Staudensellerie putzen, waschen und in feine Würfel schneiden. Gurken fein würfeln. Krabben halbieren.

  • Mayonnaise und je etwas Salz und Piment d’Espelette in einer Schüssel verrühren. Äpfel, Sellerie, Gurken und Krabben unter­mischen. Beiseitestellen.

  • Buns im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) auf dem Rost in der mittleren Schiene 6–8 Minuten erwärmen.

  • Inzwischen Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, Würste darin goldbraun braten. Krabbensalat eventuell nachwürzen, abgeschnittene Kresse unterrühren. Buns mit Bratwurst und Krabbensalat füllen und nach Belieben mit Röstzwiebeln bestreuen.