Rhabarber-Kompott mit Ricottacreme

Cremiger Genuss mit Biss – süßsaurer Rhabarber-Kompott trifft auf Ricottacreme mit Mandelstükchen und leichter Vanillenote.
2
Kommentieren:
Rhabarber-Kompott mit Ricottacreme
Achim Ellmer, e&t Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 400 g Rhabarber
  • 2 El Zucker, 

    nach Belieben mehr

  • 150 ml Orangensaft, 

    nach Belieben mehr

  • 1 Zimtstange, 

    klein

  • 0.5 Tl Speisestärke
  • 250 g Ricotta
  • 2 El Puderzucker
  • 1 Tl Bio-Orangenschale, 

    fein abgerieben

  • etwas Vanillemark, 

    ersatzweise 1 Päckchen Vanillezucker

  • 3 El Schlagsahne, 

    geschlagen

  • 50 g Mandelkerne, 

    in Stiften, geröstet

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Kühlzeit

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Rhabarber putzen, die Enden abschneiden, Rhabarber in 2-3 cm große Stücke schneiden. Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren. Rhabarber zugeben, mit Orangensaft ablöschen. Die Zimtstange in kleine Stücke brechen und dazu geben. 2 Minuten kochen lassen bis sich der Zucker gelöst hat. Mit der in wenig kaltem Wasser gelösten Stärke leicht binden. Kompott vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

  • Ricotta mit Puderzucker, Orangenschale und Vanille verrühren. Sahne und die Mandelstifte unterheben.

  • Abwechselnd Kompott und Ricottacreme in ein hohes Glas schichten.

  • Tipp: Alternativ Kompott und Creme in einer Schale oder Blätterteigtaschen anrichten. Hierfür 3 Platten Blätterteig auftauen lassen. Jede Platte dritteln und nebeneinander auf ein Backblech (mit Backpapier) legen. 1 Eigelb mit 1 El Sahne verquirlen, die Teigstücke damit bestreichen, mit 1 Tl braunem Zucker bestreuen. Im heißen Ofen bei 210 Grad 12-15 Minuten backen. Abkühlen lassen. Die Teilchen waagrecht einschneiden und mit Kompott und Creme befüllen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.