Maracuja-Käsekuchen im Glas

Perfekt für große Runden – denn das nächste Sommerfest kommt bestimmt.
7
Aus essen & trinken 6/2020
Kommentieren:
Maracuja-Käsekuchen im Glas
Anne Haupt
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • Käsekuchenmasse
  • 200 ml Milch
  • 50 ml Schlagsahne
  • 50 g Sahnepuddingpulver
  • 75 g Maracujapüree, 

    tiefgekühlt, aufgetaut, s. Tipp

  • 2 Eigelb, 

    Kl. M

  • 90 g Zucker
  • Salz
  • 250 g Magerquark
  • 100 g Schmand
  • 0.5 Tl Bio-Limettenschale, 

    fein abgerieben

  • 1 El Limettensaft
  • Topping
  • 500 g Erdbeeren
  • 1 El Limettensaft
  • 1.5 gestr. Tl Apfelpektin
  • 40 g Zucker
  • 0.5 El Puderzucker, 

    und etwas mehr zum Bestäuben

  • 150 g Schmand
  • 3 El Milch
  • Außerdem: 6 ofenfeste Gläser (à 150 ml Inhalt), Butter zum Fetten der Gläser, eventuell Spritzbeutel, ofenfeste Form

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.
plus Garzeit 35 Minuten, plus Abkühlzeit

Nährwert

Pro Portion 372 kcal
Kohlenhydrate: 43 g
Eiweiß: 10 g
Fett: 16 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Käsekuchenmasse Milch und Sahne aufkochen. Puddingpulver, Maracujapüree, Eigelbe, Zucker und 1 Prise Salz mit einem Schneebesen glatt rühren, Mischung unter Rühren in die kochende Sahne-Milch-Mischung geben und unter ständigem Rühren aufkochen (die Masse ist recht fest). Masse in die Schüssel der Küchenmaschine (oder in eine Rührschüssel) füllen. Quark, Schmand, Limettenschale und -saft zugeben und alles mit dem Schneebesen der Küchenmaschine (oder den Quirlen des Handrührers) glatt rühren.

  • 6 gefettete ofenfeste Gläser in ofenfeste Form stellen. Masse am besten mit Spritzbeutel darauf verteilen.

  • Heißes Wasser ca. 3 cm hoch in die Form gießen. Käsekuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 35 Minuten backen. Gläser herausheben und auf einem Gitter abkühlen lassen.

    Käsekuchen in Gläsern in ein Wasserbad stellen
  • Für das Erdbeer-Topping Erdbeeren waschen, trocken tupfen und putzen. 150 g Erdbeeren mit Limettensaft in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Püree in einen Topf geben und mit Apfelpektin und Zucker verrühren. Erdbeerguss unter ständigem Rühren aufkochen und bei milder Hitze 1 Minute kochen lassen. Topf vom Herd ziehen. Restliche Erdbeeren in Stücke schneiden.

  • Schmand und Milch glatt rühren, auf der Käsekuchenmasse verteilen. Etwas Erdbeerguss und einige Beeren daraufgeben, mit Puder­zucker bestäuben. Restliche Beeren und restlichen Guss mischen, dazu servieren.

  • Tipp: Tiefgefrorenes Maracuja- bzw. Passionsfruchtpüree aus 100 Prozent Frucht (z. B. von Açaí) gibt es – als Basis für Smoothies – in gut sortierten Supermärkten und Bio-Läden. Wer das Fruchtpüree nicht bekommt, kann statt­dessen TK-Mangowürfel auftauen und pürieren.

    Tipp unserer Köchin: "Wenn ich größere Mengen des Desserts zubereite, stelle ich die Gläser zum Backen auf ein tiefes Backblech."