Kirsch-Butterkuchen

Süße und Säure in der Balance: Die Kirschen setzen der buttrigen Süße des Hefekuchens Frische, Frucht- und Saftigkeit entgegen.
2
Aus essen & trinken 7/2020
Kommentieren:
Kirsch-Butterkuchen
Achim Ellmer, e&t Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Stücke
  • Hefeteig
  • 300 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe, 

    frisch, 42 g; ersatzweise 1 Pk. Trockenhefe

  • 125 g Zucker
  • 650 g Mehl, 

    plus etwas mehr zum Bearbeiten

  • Salz
  • 3 Eier, 

    Kl. M

  • 125 g Butter, 

    weich

  • Belag
  • 600 g Sauerkirschen, 

    frisch

  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Butter, 

    weich

  • 80 g Puderzucker, 

    gesiebt

  • Salz
  • 1 Msp. Zimt, 

    gemahlen

  • 70 g Mandelkerne, 

    in Blättchen

  • 50 g Zucker
  • Außerdem: Kirschenentsteiner, Ein- oder Mehrwegspritzbeutel mit Lochtülle, kleiner Blechteigroller; ersatzweise normales Rollholz

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus backzeit 25 Minuten plus Gehzeit 2 Stunden

Nährwert

Pro Stück 607 kcal
Kohlenhydrate: 67 g
Eiweiß: 10 g
Fett: 31 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Hefeteig Milch erwärmen. Hefe zerkrümeln. 100 ml warme Milch abnehmen, Hefe und Zucker zugeben und glatt rühren. Mehl in eine Schüssel sieben, Hefemilch, restliche Milch, 1/2 Tl Salz und Eier zugeben, mit dem Knethaken der Küchen­maschine (oder des Handrührers) in ca. 3 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Butter in kleinen Stücken zugeben, weitere 4–5 Minuten zu einem glänzenden, recht weichen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1:30 Stunden gehen lassen.

  • Sauerkirschen waschen, putzen und abtropfen lassen. Stiele entfernen. Kirschen gegebenenfalls trocken tupfen und mit dem Kirschenentsteiner entsteinen.

  • Für die Vanillebutter die Vanilleschote längs einritzen und das Mark herauskratzen. Vanillemark, Butter, Puderzucker, 1 Prise Salz und Zimt mit dem Schneebesen der Küchenmaschine (oder den Quirlen des Handrührers) in 5 Minuten sehr cremig rühren. Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und beiseitelegen.

  • Hefeteig in der Schüssel mit einem Kochlöffel gut durchschla­gen. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech (30 x 40 cm) geben und mit gut bemehlten Händen gleichmäßig auf dem Backblech bis in die Ecken verteilen. Mit einem kleinen Blech­teigroller (siehe Tipp) gleichmäßig ausrollen. Teig auf dem Backblech mit einem Tuch locker bedeckt weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  • Mit gut bemehlten Fingern dicht an dicht Mulden in den Teig drücken. Kirschen in die Mulden drücken, Vanillebutter darauf­ spritzen und Mandelblätter darüberstreuen. Zucker darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 20–25 Minuten goldbraun backen. Butterkuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen. Am besten lauwarm servieren.

  • Tipp: Mit einem kleinen Teigroller fürs Kuchenblech lässt sich der Hefeteig besser bis in die Ecken verteilen.

    Zusatztipp unseres Kochs: Sehr reife Sauerkirschen sind recht weich. Zu weich lassen sie sich kaum entsteinen. Dann backt man sie besser im Ganzen und spuckt die Steine später aus.