Kohlrabi-Piccata mit Gewürzkartoffeln

Gemüseschnitzel, paniert und in Schmalz gebacken, mit leicht rauchiger Paprikasauce, asiatisch pikanten Backkartoffeln, Kapernäpfeln und frischem Kerbel.
2
Aus essen & trinken 7/2020
Kommentieren:
Kohlrabi-Piccata mit Gewürzkartoffeln
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 rote Paprikaschoten, 

    à 250 g

  • 800 g Kartoffeln, 

    klein, La Ratte oder neue Kartoffeln

  • 1 Tl Koriandersaat
  • 0.5 Tl Szechuan-Pfeffer
  • 2 Tl helle Sesamsaat
  • Salz
  • 6 El Rapsöl
  • 1 Zwiebel, 

    80 g

  • 2 El Olivenöl
  • 100 ml Wermut, 

    Noilly Prat

  • 200 ml Weißwein
  • geräuchertes Paprikapulver, 

    mild

  • Pfeffer
  • 1 Tl Bio-Zitronenschale, 

    fein abgerieben

  • 1 Kohlrabi, 

    groß, 450–500 g

  • 20 g schwarze Oliven, 

    ohne Stein, in Öl; z.B. Taggiasca

  • 12 Kapernäpfel
  • 3 Eier, 

    Kl. M

  • 60 g italienischer Hartkäse, 

    z.B. Parmesan; fein gerieben

  • 3 El Mehl
  • 4 El Butterschmalz
  • 4 weiße Champignons
  • 10 Stiele Kerbel

Zeit

Arbeitszeit: 90 Min.

Nährwert

Pro Portion 663 kcal
Kohlenhydrate: 43 g
Eiweiß: 17 g
Fett: 42 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die rauchige Paprikasauce Paprika putzen und waschen. Paprika vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Auf der obersten Schiene unter dem vorge- heizten Backofengrill bei 240 Grad grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprika mit einem feuchten Küchentuch abdecken, abkühlen lassen, dann häuten und in grobe Stücke schneiden.

  • Inzwischen für die Gewürzkartoffeln Kartoffeln unter fließendem kalten Wasser sauber bürsten und längs halbieren. Koriandersaat, Szechuan-Pfeffer und Sesamsaat mit 1 Tl Salz im Mörser fein zermahlen, in eine große Schüssel geben, Öl zugeben und verrühren. Kartoffeln zugeben und gut mischen.

  • Für die Paprikasauce Zwiebel in feine Würfel schneiden. Oliven- öl in einem kleinen Topf erhitzen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Mit Wermut ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Mit Weißwein auffüllen, erneut auf die Hälfte einkochen lassen. Paprika zugeben und 2—3 Minuten bei milder Hitze kochen lassen. Mit ½ Tl Salz, 1/2 Tl Paprikapulver, etwas Pfeffer und Zitronenschale in einen Küchenmixer geben und zu einer glatten, feinen Sauce mixen. Sauce zurück in den Topf füllen und abgedeckt warm stellen.

  • Kartoffeln auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3—4, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 25—30 Minuten backen.

  • Inzwischen für die Kohlrabi-Piccata Kohlrabi schälen, halbieren und in 12 ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser 6—8 Minuten garen. Kohlrabi abgießen und neben- einanderliegend auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Oliven und Kapernäpfel abtropfen lassen.

  • Eier und Parmesan in einem tiefen Teller kräftig mit einer Gabel verquirlen. Mehl in einen zweiten Teller geben. Butter- schmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Kohlrabi­scheiben im Mehl wälzen, abklopfen und durch die Eimischung ziehen. Kohlrabischeiben in 2 Portionen im heißen Butterschmalz bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3—4 Minuten goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und im vorgeheizten Backofen bei 140 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) auf der mittleren Schiene warm stellen.

  • Champignons putzen. Kerbelblätter abzupfen. Kohlrabi- Piccata mit Paprikasauce, Kartoffeln, Oliven und Kapernäpfeln auf vorgewärmten Tellern anrichten. Pilze in dünnen Scheiben darüberhobeln, mit Kerbel bestreuen und sofort servieren.