Himbeer-Panna-cotta-Tarte

Himbeeren und Sahne sind das Herzstück dieser hinreißenden Tarte. Ein Bissen davon – und Sie sehen die Welt in den allerschönsten Farben
5
Aus essen & trinken 7/2020
Kommentieren:
Himbeer-Panna-cotta-Tarte
Hege Marie Köster, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Stücke
  • Tarte-Boden
  • 50 g Butter, 

    davon 10 g für die Form

  • 150 g Haselnusskerne, 

    gemahlen

  • 80 g Mandelmehl, 

    Bio-Laden

  • 25 g Zucker
  • Salz
  • 20 g Kakaopulver
  • 2 Eier, 

    Kl. M

  • Panna-cotta-Füllung
  • 4 Blätter weiße Gelatine
  • 1 Bio-Zitrone
  • 200 ml Schlagsahne
  • 200 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 250 g Himbeeren, 

    tiefgekühlt

  • 50 ml Grenadinesirup
  • Außerdem: Tarte-Form mit herausnehmbarem Boden (24 cm Durchmesser), 100 g frische Himbeeren sowie nach Belieben essbare Blüten und Himbeerfruchtpulver zum Verzieren

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus Kühlzeit 4 Stunden

Nährwert

Pro Stück 274 kcal
Kohlenhydrate: 14 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 19 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Tarte-Boden im Topf 40 g Butter bei milder Hitze zerlassen. Haselnüsse, Mandelmehl, Zucker und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben. Kakaopulver darübersieben.

    Kakaopulver über die Zutaten sieben
  • Flüssige Butter und Eier zugeben und mit dem Schneebesen (oder einem Kochlöffel) zu einem geschmeidigen Teig verrühren.

    Alle Zutaten zu einem Teig verrühren
  • Tarte-Form mit herausnehmbarem Boden mit restlicher Butter sorgfältig fetten. Teig in die Form geben und gleichmäßig an Boden und Rand festdrücken.

    Teig festdrücken
  • Überstehenden Teig rundum mit einem kleinen Messer abschneiden. Tarte-Boden im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf dem Backblech auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten backen. Tarte-Boden aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

    Überstehenden Teigrand entfernen
  • Für die Panna-cotta-Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitrone heiß waschen und trocken reiben. Mit einem Sparschäler 3 dünne Streifen Zitronenschale abschälen. Sahne, Milch, 40 g Zucker und Zitronenschale in einen Topf geben, aufkochen, dann vom Herd ziehen. Ausgedrückte Gelatine darin auflösen, beiseitestellen.

    Gelatine auflösen
  • TK-Himbeeren, Grenadinesirup und restlichen Zucker in einem höheren Topf aufkochen und mit dem Schneidstab fein pürieren.

    Himbeeren mit Sirup und Zucker vermischen
  • Himbeerpüree mithilfe eines Teigspatels durch ein feines Sieb streichen. Sahnemischung durch das Sieb in die Himbeermasse gießen und gut verrühren.

    Himbeerpüree durch ein Sieb streichen
  • Panna-cotta-Masse in den Tarte-Boden füllen und die Tarte mindestens 4 Stunden kalt stellen.

    Tarte vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Platte setzen. Kurz vor dem Servieren mit frischen Himbeeren sowie nach Belieben mit Blüten und Himbeerfruchtpulver verzieren.

    Himbeer-Masse auf den Tarteboden gießen