Himbeer-Panna-cotta-Tarte

Himbeer-Panna-cotta-Tarte
Foto: Jorma Gottwald
Himbeeren und Sahne sind das Herzstück dieser hinreißenden Tarte. Ein Bissen davon – und Sie sehen die Welt in den allerschönsten Farben
Fertig in 45 Minuten plus Kühlzeit 4 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 274 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
12
Stücke

Tarte-Boden

g g Butter (davon 10 g für die Form)

g g Haselnusskerne (gemahlen)

g g Mandelmehl (Bio-Laden)

g g Zucker

Salz

g g Kakaopulver

Eier (Kl. M)

Panna-cotta-Füllung

Blatt Blätter weiße Gelatine

Bio-Zitrone

ml ml Schlagsahne

ml ml Milch

g g Zucker

g g Himbeeren (tiefgekühlt)

ml ml Grenadinesirup

Außerdem: Tarte-Form mit herausnehmbarem Boden (24 cm Durchmesser), 100 g frische Himbeeren sowie nach Belieben essbare Blüten und Himbeerfruchtpulver zum Verzieren

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Tarte-Boden im Topf 40 g Butter bei milder Hitze zerlassen. Haselnüsse, Mandelmehl, Zucker und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben. Kakaopulver darübersieben.
  2. Kakaopulver über die Zutaten sieben
    © Jorma Gottwald
  3. Flüssige Butter und Eier zugeben und mit dem Schneebesen (oder einem Kochlöffel) zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  4. Alle Zutaten zu einem Teig verrühren
    © Jorma Gottwald
  5. Tarte-Form mit herausnehmbarem Boden mit restlicher Butter sorgfältig fetten. Teig in die Form geben und gleichmäßig an Boden und Rand festdrücken.
  6. Teig festdrücken
    © Jorma Gottwald
  7. Überstehenden Teig rundum mit einem kleinen Messer abschneiden. Tarte-Boden im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf dem Backblech auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten backen. Tarte-Boden aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  8. Überstehenden Teigrand entfernen
    © Jorma Gottwald
  9. Für die Panna-cotta-Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitrone heiß waschen und trocken reiben. Mit einem Sparschäler 3 dünne Streifen Zitronenschale abschälen. Sahne, Milch, 40 g Zucker und Zitronenschale in einen Topf geben, aufkochen, dann vom Herd ziehen. Ausgedrückte Gelatine darin auflösen, beiseitestellen.
  10. Gelatine auflösen
    © Jorma Gottwald
  11. TK-Himbeeren, Grenadinesirup und restlichen Zucker in einem höheren Topf aufkochen und mit dem Schneidstab fein pürieren.
  12. Himbeeren mit Sirup und Zucker vermischen
    © Jorma Gottwald
  13. Himbeerpüree mithilfe eines Teigspatels durch ein feines Sieb streichen. Sahnemischung durch das Sieb in die Himbeermasse gießen und gut verrühren.
  14. Himbeerpüree durch ein Sieb streichen
    © Jorma Gottwald
  15. Panna-cotta-Masse in den Tarte-Boden füllen und die Tarte mindestens 4 Stunden kalt stellen. Tarte vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Platte setzen. Kurz vor dem Servieren mit frischen Himbeeren sowie nach Belieben mit Blüten und Himbeerfruchtpulver verzieren.
  16. Himbeer-Masse auf den Tarteboden gießen
    © Jorma Gottwald

Mehr Rezepte