Johannisbeersirup selber machen

Johannisbeersirup ist eine herrliche Grundlage für zahlreiche Getränke, eignet sich ideal zum Verfeinern von Eis, verschiedenen Süßspeisen und Obstsalaten. Selbstgemacht schmeckt Johannisbeersirup natürlich ganz besonders gut. Wir haben das Rezept und ein hilfreiche Tipp.
8
Von essen-und-trinken.de
Kommentieren:
Johannisbeeren: Rezept für Sirup selber machen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 3 Flaschen
  • 1 kg Johannisbeeren
  • 750 g Zucker

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Abtopf- und Kühlzeit

Nährwert

Pro Flasche 1320 kcal
Kohlenhydrate: 317 g
Eiweiß: 3 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Die Beeren abspülen, von den Stielen streifen und in einer Schüssel mit 300 ml Wasser geben. Die Beeren dann mit einem Kartoffelstampfer gut zerstampfen und Schale mit dem Beerenbrei über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

  • Den Brei in ein Feinsieb geben und ca. 1 Stunde abtropfen lassen. Die Früchte am besten nicht durch das Sieb rühren, denn das Fruchtfleisch macht den Sirup sonst trübe. Den aufgefangenen Saft abmessen und mit Wasser auf 900 ml Flüssigkeit auffüllen.

  • Johannisbeersaft und Zucker in einen großen Topf geben und aufkochen. Etwa 1 Minute kochen lassen und den Topf von der Herdplatte ziehen. Den Schaum abschöpfen. Den Sirup sofort in saubere Schraub- oder Bügelflaschen mit Gummiring (Inhalt etwa 500 ml) füllen und verschließen.

Wie lange ist Johannesbeersirup haltbar?

Die Flaschen stehend kühl und dunkel lagern. Ist der Sirup in luftdicht schließenden Schraubdeckelgläsern oder Flaschen gefüllt, ist er bis zu einem halben Jahr haltbar. Geöffnet und kühl gelagert, hält der Sirup bis zu 3 Wochen.

Johannesbeersirup ohne Zucker

Wer keinen herkömmlichen Zucker verwenden möchte, dem stehen Alternativen zur Verfügung. Die beliebtesten Zuckerersatzstoffe sind Erythrit und Xylit. Mit diesen beiden Süßungsmitteln lassen sich zuckerfreie Sirupe prima selber machen. Dabei ist allerdings folgendes zu beachten:

  • Der Sirup mit Erythrit oder Xylit ist nicht so dickflüssig wie Sirup mit herkömmlichen Zucker, sondern ist flüssig wie Wasser.
  • Erythrit und Xylit lösen sich zwar in heißem Wasser gut auf, in kaltem Zustand können sie möglicherweise wieder kristallisieren. Schütteln Sie die Flasche regelmäßig und erhitzt Sie den Sirup gegebenenfalls nochmals, bevor Sie ihn verwenden.
  • Sirup mit Xylit oder Erythrit ist nicht so lange haltbar, wie Sirup mit herkommlichen Zucker. Lagern Sie den Sirup im Kühlschrank und verbrauchen Sie ihn am besten innerhalb einer Woche.

Der Johannisbeersirup ist zu fest?

Es passiert mal, dass der Johannisbeersirup in der Flasche so fest wird – fast wie Gelee – und sich nur mühsam ausgießen lässt. Dann empfiehlt es sich, die Flasche in einem Wasserbad zu erwärmen, so wird der Surup schön flüssig. Ist der Sirup nur ein bisschen geliert, kann schon kräftiges Schütteln helfen und der Sirup kommt aus der Flasche – ähnlich wie bei Ketchup. Oder Sie holen mit einem Löffelstiel ein bisschen Sirup aus der Flasche heraus, kräftig schütteln, dadurch kann sich das Gelee soweit verflüssigen, dass Sie es prima ausgießen können.

 

Rezepte: Sirup selber machen

Erdbeersirup
60 Min. plus Wartezeiten
22 kcal 5 g KH
Rhabarbersirup
60 Min. plus Ziehzeit über Nacht
218 kcal 1 g Eiweiß 52 g KH
Beerensirup
30 Min. Plus Zieh- und Abtropfzeit
20 kcal 5 g KH
Waldmeistersirup Rezept
30 Min.
Quittensirup
60 Min.
29 kcal 7 g KH
Holunderblütensirup
30 Min. plus Zeit zum Durchziehen
206 kcal 50 g KH

Rund um Getränke

Juniper Tonic
Die neuesten Trends aus aller Welt, zahlreiche DIY-Rezepte zum Selbermachen und flüssige Köstlichkeiten für Gäste – hier finden Sie alles Wissenswerte aus der Welt der Getränke.

Rezepte mit Johannisbeeren

Rezepte & Infos mit Beeren

Brombeeren
Brombeeren – Rezepte mit den Beeren schmecken einfach fantastisch. Denn Brombeeren sind der heimliche Star unter den Sommerbeeren und schmecken pur und in Kuchen und Gebäck.
Stachelbeeren
Stachelbeeren sind in der Zubereitung unkompliziert und lassen sich vielfältig einsetzen. Neben Konfitüren und Tartes können Sie auch viele weitere Leckereien zaubern – welche, zeigen wir Ihnen.
Heidelbeeren
Die prallen, dunkelblauen Heidelbeeren sind nicht nur reich an Vitaminen, sondern auch wahre Hingucker auf Kuchen und in cremigen Desserts. Hier finden Sie viele raffinierte Rezepte.
Himbeeren
Mit ihrem fein-fruchtigen und säuerlichen Aroma bringen Himbeeren kulinarischen Genuss auf unsere Teller. Genießen Sie unsere köstlichen Rezeptieen mit Himbeeren.
Erdbeeren
Endlich ist wieder Erdbeerzeit! Erdbeeren schmecken pur, auf sahnigen Torten, in feinen Cremes oder kombiniert mit Rhabarber. Hier erfahren Sie alles über die beliebteste Sommerfrucht und finden leckere Erdbeer-Rezepte!
Holunder
Holunder hat viel zu bieten und wird gleich zweimal im Jahr geerntet: Im Frühjahr gibt es Holunderblüten und im Herbst Holunderbeeren. Hier finden Sie köstliche Rezepte mit Holunder.

Rezepte für den Sommer

Avocado-Brotsalat
Diese Rezepte machen den Sommer noch schöner: Schnelle und leichte Gerichte mit Tomaten, Gurken, Zucchini, Bohnen, Beeren, Aprikosen, Kirschen und mehr. Außerdem: sommerliches Fingerfood, Kuchen, Desserts und Getränke.