Garnelen mit Tomaten-Sambal

Garnelen mit Tomaten-Sambal
Foto: Jorma Gottwald
Ingwer, Kokos und Zitronengras geben die Richtung vor. Pfefferschote und Ketjab Manis schenken Schärfe, Süße, Würze. Asiatisch raffiniert und schnell gemacht.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schalen- und Krustentiere, Kalorienarm - leicht, Raffiniert, Sommer, Asiatisch, Hauptspeise, Braten, Gemüse, Meeresfrüchte

Pro Portion

Energie: 211 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Schalotten

El El Kokosöl

g g Tomaten

Stange Stangen Zitronengras

g g Galgant (ersatzweise 20 g frischer Ingwer)

g g Ingwer (frisch)

rote Pfefferschoten (je nach Schärfe 1–2 mehr)

Knoblauchzehen

El El Palmzucker (ersatzweise brauner Zucker)

Salz

El El Ketjap Manis (süße indonesische Gewürzsauce; Asia-Laden)

El El Fischsauce

Pfeffer

Bund Bund Koriandergrün

Bio-Limette

Garnelen (à 25–30 g; ohne Kopf, mit Schale)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Schalotten in feine Streifen schneiden. 2 El Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten darin glasig dünsten und abkühlen lassen. Tomaten putzen, waschen, Stielansatz entfernen. Tomaten vierteln, entkernen, grob zerkleinern. Zitronengras und Galgant putzen, grob schneiden. Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Pfefferschoten putzen, waschen, längs halbieren und entkernen, dann grob schneiden. Vorbereitete Zutaten mit Knoblauch, Zucker, 1 Tl Salz, 1 El Kokosöl, Ketjap Manis und Fischsauce im Blitzhacker fein pürieren. Mit Pfeffer würzen.
  2. TippS: Restliche Sambal-Paste in ein Twist-off-Glas füllen und die Oberfläche mit Öl bedecken. Hält im Kühlschrank mindestens 2 Wochen. Als Alternative zu Garnelen bietet sich bie diesem asiatisch-pikanten Gericht zartes Hühnchen an.
  3. Koriandergrün mit den zarten Stielen grob schneiden. Limette waschen, trocken reiben, in Spalten schneiden. Garnelen eventuell am Rücken entlang mit einer Schere einschneiden und entdarmen.
  4. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Garnelen darin rundum scharf anbraten. Die Hälfte der Sambal-Paste (je nach Schärfe) zugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Mit etwas Limettensaft abschmecken, mit Koriandergrün bestreuen und servieren. Restliche Limettenspalten dazu servieren. Dazu passt Reis (z. B. Jasmin- oder Basmati-Reis).
Tipp Tipps: Restliche Sambal-Paste in ein Twist-off-Glas füllen und die Oberfläche mit Öl bedecken. Hält im Kühlschrank mindestens 2 Wochen.
Als Alternative zu Garnelen bietet sich bie diesem asiatisch-pikanten Gericht zartes Hühnchen an.