Fischstäbchen mit Miso-Remoulade und Gurkensalat

Fischstäbchen mit Gurkensalat und Miso-Remoulade
Foto: Jorma Gottwald
Außen kross, innen zart, und jeder Bissen knuspert so herrlich: Fischstäbchen versetzen uns zurück in die Kindheit – und machen heute noch genauso glücklich wie damals. Vor allem, wenn sie selbst gemacht sind. »e&t«-Koch Marcel Stut zeigt, wie einfach das gelingt.
Marcel Stut, e&t-Koch
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 490 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 39 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Zanderfilets (ohne Haut; ersatzweise Seelachsfilet)

Ei (Kl. M)

g g Semmelbrösel

g g Panko-Brösel (Asia-Laden)

Salz

Pfeffer

ml ml neutrales Öl (z.B. Maiskeimöl)

Außerdem: Wok

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Fisch entgräten und in 3–4 cm breite Stücke schneiden. Ei in einer Schüssel verquirlen. Semmel- und Panko-Brösel in einem tiefen Teller mischen. Trick: Marcel legt den Fisch auf eine umgedrehte Schale, so lassen sich die Gräten leichter ziehen
  2. Fisch entgräten. Trick, wie es einfach geht
    © Jorma Gottwald
  3. Fischstücke rundum mit Salz und Pfeffer würzen. Durch das Ei ziehen, abtropfen lassen, dann in den Bröseln wenden. Panierung andrücken. Wichtig: Wenn Sie die Fischstücke durch das Ei ziehen, darauf achten, dass alle Stücke rundum mit Ei bedeckt sind.
  4. Fischstäbchen selber machen
    © Jorma Gottwald
  5. Öl im Wok erhitzen und die Fischstücke darin bei mittlerer Hitze portionsweise ca. 2 Minuten goldgelb ausbacken. Fischstücke auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Gurkensalat und Remoulade (s. Rezepte unten) servieren. Tipp: Zum Ausbacken verwendet unser Koch einen Wok statt der Fritteuse, dadurch braucht er weniger Fett.
  6. Fischstäbchen selber machen im Wok
    © Jorma Gottwald

Mehr Rezepte