Knusprige Schweinebauchwürfel mit Puy-Linsen-Gemüse

Bis die Schwarte kracht? Ja! Schweinebauch muss innen weich, aber außen sehr knusprig sein. Möhren-Sellerie-Linsen kontern die Deftigkeit.
1
Aus essen & trinken 9/2020
Kommentieren:
Knusprige Schweinebauchwürfel mit Puy-Linsen-Gemüse
Jürgen Büngerer, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • Schweinebauch
  • 600 ml Geflügelfond
  • 1 Tl Kreuzkümmelsaat
  • 1 Sternanis
  • 2 Tl Koriandersaat
  • 1 Zimtstange
  • 1 Chilischote
  • 1 kg Schweinebauch, 

    ohne Knochen, mit Schwarte, beim Metzger vorbestellen

  • Puy-Linsen-Gemüse
  • 1 Zwiebel, 

    80 g

  • 200 g Möhren
  • 2 El Olivenöl
  • 200 g Puy-Linsen
  • 600 ml Gemüsefond
  • 200 g Staudensellerie, 

    mit Grün

  • 100 g Kirschtomaten
  • 4 Tl süßer Senf
  • 4 El Apfelessig
  • 5 El Walnussöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 180 Min.

Nährwert

Pro Portion 746 kcal
Kohlenhydrate: 17 g
Eiweiß: 36 g
Fett: 55 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Schweinebauchwürfel Geflügelfond mit Gewürzen und Chilischote in einem breiten Topf kurz aufkochen lassen. Fleisch mit der Schwartenseite nach unten in den Topf legen und mit so viel Wasser auffüllen, dass der Schweinebauch zu 3/4 im Sud liegt. Kurz aufkochen lassen und bei milder bis mittlerer Hitze 1:30–2 Stunden zugedeckt leise kochen lassen, bis das Fleisch gar ist.

  • Inzwischen für das Linsengemüse die Zwiebel fein würfeln. Möhren schälen und in ca. 5 mm große Würfel schneiden. Öl in einem kleinen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Linsen in einem Sieb abspülen und zugeben. Fond zugießen, kurz aufkochen lassen und zugedeckt bei milder Hitze 30 Minuten garen. Nach 20 Minuten Möhren zugeben.

  • Sellerie putzen, waschen, eventuell entfädeln und in 3 mm breite Stücke schneiden. Selleriegrün beiseitestellen. Kirschtomaten waagerecht halbieren.

  • In einer Schüssel Senf und Essig verrühren, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Walnussöl mit einem Schneebesen unter­rühren. Mit Linsen, Staudensellerie und Kirschtomaten mischen und 2 Stunden ziehen lassen.

  • Schweinebauch aus dem Topf nehmen und trocken tupfen. Schwarte mit einem scharfen Messer gitterförmig einritzen. Schweinebauch mit der Schwarte nach oben auf ein mit Back­papier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3–4, Umluft nicht empfehlenswert) auf der mittleren Schiene 30–50 Minuten garen, bis die Schwarte knusprig ist (s. Tipp).

  • Schweinebauch aus dem Backofen nehmen, in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Puy-Linsen-Gemüse mit Staudenselleriegrün bestreuen und sofort servieren.

  • Tipp: Sobald die Schwarte ploppend aufspringt, gut beobachten! Ab diesem Zeitpunkt verbrennt sie sehr schnell.