Spinat-Käse-Tarte mit Tomatensalat

Spinat-Käse-Tarte mit Tomatensalat
Foto: Jorma Gottwald
Blattspinat, Frühlingszwiebeln, Emmentaler und Bergkäse werden hier auf einem knusprigen Cracker-Boden gebettet.
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 779 kcal, Kohlenhydrate: 40 g, Eiweiß: 33 g, Fett: 50 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Tarte

g g Butter

g g Blattspinat

Bund Bund Frühlingszwiebeln

g g Cracker

g g Emmentaler

g g Bergkäse

Eier (Kl. M)

g g Magerquark

ml ml Milch

Salz

Pfeffer

Muskat (frisch gerieben)

Tomatensalat

g g Tomaten

El El Aceto balsamico

Salz

Pfeffer

El El Olivenöl

Bund Bund Rauke

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Tarte Butter zerlassen und beiseitestellen. Spinat waschen, verlesen, trocken schleudern und grob schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und das Weiße und Hellgrüne in feine Scheiben schneiden.
  2. Cracker in einem Gefrierbeutel mit dem Rollholz fein zerbröseln und mit der flüssigen Butter mischen. Bröselmasse gleichmäßig auf dem Boden einer Tarteform (26 cm Ø) verteilen und festdrücken.
  3. Emmentaler und Bergkäse grob reiben. Eier, Quark und Milch in einer Schüssel mit dem Schneebesen kräftig verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Blattspinat, Frühlingszwiebeln und Käse unterrühren.
  4. Käse-Spinat-Masse auf den Cracker-Boden in der Form geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 30–35 Minuten backen.
  5. Inzwischen für den Salat Tomaten waschen und die Stielansätze entfernen. Tomaten in Spalten oder grobe Stücke schneiden. Balsamessig, Salz, Pfeffer und Öl verrühren, mit den Tomaten mischen. Rauke waschen, verlesen und trocken schleudern. Kurz vor dem Servieren unter die Tomaten heben. Tomatensalat zur heißen Tarte servieren.