Auberginenspieße mit Möhren-Zwiebel-Salat

essen & trinken 5/2021
Auberginenspieße mit Möhren-Zwiebel-Salat
Foto: Florian Bonanni
À la Saté: Auberginenstücke in Erdnuss-Soja-Sauce mariniert und am Spieß gebraten. Mit Asia-Möhren-Salat und Roti-Fladen frisch aus der Pfanne — den Spieß flugs fleischfrei umgedreht.
Koch: Philipp Seefried
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 1073 kcal, Kohlenhydrate: 101 g, Eiweiß: 26 g, Fett: 55 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Auberginenspieße und Möhrensalat

Bio-Limetten

g g helle Sesamsaat

g g Erdnussbutter

El El Sojasauce

El El Reisessig

Tl Tl Honig

Msp. Msp. Cayennepfeffer

Auberginen (ca. 500 g )

Möhren (ca. 300 g)

rote Zwiebel

Stiel Stiele Koriandergrün

El El Sesamöl (geröstet)

Salz

Pfeffer

El El neutrales Öl (z. B. Maiskeimöl)

ml ml Chilisauce

Roti

g g Weizenvollkornmehl (plus etwas zum Bearbeiten )

Salz

Tl Tl Kreuzkümmelsaat

Tl Tl Kurkuma (gemahlen)

El El Butter (zerlassen)

Außerdem: 4 Holzspieße, Zucker zum Abschmecken


Zubereitung

  1. Für die Auberginenspieße Limetten heiß waschen, trocken reiben und halbieren. Eine Limettenhälfte in vier Spalten schneiden und beiseitestellen. Von den restlichen Hälften den Saft auspressen. Sesam in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Auf einem Teller abkühlen lassen und 1 Tl Sesam beiseitestellen.
  2. Für die Marinade restlichen Sesam im Mörser fein zerreiben und mit Erdnussbutter, Sojasauce, Reisessig, 1 Tl Honig, Cayennepfeffer und der Hälfte des Limettensafts in einer Schüssel verrühren. Auberginen waschen, putzen, in 4 cm große Stücke schneiden, mit der Marinade gut mischen und beiseitestellen.
  3. Inzwischen für den Möhrensalat Möhren waschen, putzen und längs mit dem Sparschäler in dünne Streifen schälen. Zwiebel halbieren und in feine Halbkreise schneiden. Korianderblätter abzupfen und grob schneiden. Möhren, Zwiebeln, Koriander, Sesamöl, restlichen Honig, restlichen Limettensaft und restlichen gerösteten Sesam in einer Schale mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach Belieben mit 1/2 Tl Zucker abschmecken.
  4. Für das Roti Mehl, 1 Prise Salz, Kreuzkümmel, Kurkuma und zerlassene Butter mit den Knethaken der Küchenmaschine (oder mit den Händen) verkneten, dabei nach und nach 120 ml lauwarmes Wasser unterkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Teig in Frischhaltefolie wickeln und 15 Minuten ruhen lassen.
  5. Aus dem Teig 8 gleich große Kugeln formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit dem Rollholz ca. 5 mm dick ausrollen. Teigfladen in einer Pfanne ohne Fett bei starker Hitze ausbacken. Nach ca. 30 Sekunden wenden und herausnehmen, wenn sich der Fladen vollständig aufgebläht hat.
  6. Für die Auberginenspieße Auberginenstücke auf die Spieße stecken. Öl in der Pfanne erhitzen, Spieße darin bei mittlerer Hitze 4–5 Minuten rundum anbraten. Spieße mit Salat, Roti, je 1 El Chilisauce und Limettenspalten anrichten. Mit der restlichen Chilisauce servieren. Restliche Roti-Fladen nachlegen.