Bavette mit Wirsingsauce und Pfefferschoten-Öl

essen & trinken 2/2021
Bavette mit Wirsingsauce und Pfefferschoten-Öl
Foto: Jorma Gottwald
Wenn's nach Feierabend schnell gehen soll, kommt diese Pasta mit Wirsingsauce gerade recht. Pfefferschoten-Öl peppt das Nudelgericht auf und sorgt für Würze auf dem Teller.
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 480 kcal, Kohlenhydrate: 57 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Wirsingblätter (möglichst dunkelgrüne Außenblätter)

Zwiebel (60 g)

rote Pfefferschote

El El Öl (nach Belieben mehr)

g g Bavette

Salz

g g Butter

g g italienischer Hartkäse (z. B. Parmesan; fein gerieben)

Pfeffer

Bio-Zitronenschale (fein abgerieben; von einer halben Zitrone)


Zubereitung

  1. Wirsingblätter putzen, waschen, längs halbieren und die dicken Blattrippen aus der Mitte entfernen. Wirsing in 1 cm breite Streifen schneiden. Zwiebel fein würfeln.
  2. Pfefferschote waschen, putzen und schräg in feine Ringe schneiden. Mit Olivenöl in einen kleinen Topf geben und 1 Minute leicht erhitzen. Pfefferschoten-Öl beiseitestellen.
  3. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel darin bei milder Hitze 4 Minuten dünsten. Wirsing zugeben, 5 Minuten dünsten. 200 ml Nudelwasser und 30 g Käse zugeben, aufkochen. Mit dem Schneidstab fein pürieren und durch ein feines Sieb gießen. Wirsingsauce mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale abschmecken.
  4. Nudeln abgießen, tropfnass zurück in den heißen Topf geben und die Wirsingsauce gut untermischen. Auf vorgewärmte Teller geben, mit etwas Pfefferschoten-Öl beträufeln, mit restlichem Käse bestreuen und servieren.