Blinis mit Saiblingstatar und Meerrettich-Kefir

essen & trinken 12/2020
Blinis mit Saiblingstatar und Meerrettich-Kefir
Foto: Thorsten Suedfels
Die fluffigen Hefeküchlein unterstreichen die Frische des fein geschnittenen Fischfilets. Saiblingskaviar setzt Glanzlichter.
Marcel Stut, e&t-Koch
Fertig in 30 Minuten plus Gehzeit 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 520 kcal, Kohlenhydrate: 35 g, Eiweiß: 33 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
4
Portionen
100

ml ml Milch

10

g g frische Hefe

Zucker

Salz

120

g g Mehl

35

g g Buchweizenmehl

2

Eier (Kl. M)

1

Eigelb (Kl. M)

20

g g Meerrettich (frisch)

250

ml ml Kefir

2

El El Olivenöl

Pfeffer

3

El El Zitronensaft

0.5

Bund Bund Schnittlauch

400

Saiblingsfilets (Sushi-­Qualität; ohne Haut und Gräten; vorbestellen)

8

Radieschen

4

Stiel Stiele Dill

4

El El neutrales Öl (z. B. Maiskeimöl)

50

g g Saiblingskaviar

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Blinis Milch lauwarm erwärmen und in eine Schüssel geben. Zerbröselte Hefe, 1 Prise Zucker und 1 Prise Salz darin auflösen. 40 g Mehl unterrühren. Vorteig zugedeckt bei Zimmertemperatur 20 Minuten gehen lassen. Restliches Mehl, Buch­weizenmehl, Eier und Eigelb zufügen und mit den Quirlen des Handrührers zu einem zähflüssigen Teig verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  2. Meerrettich schälen, grob schneiden und mit Kefir in einen hohen Rührbecher geben. Mit dem Schneidstab fein pürieren und 10 Minuten ziehen lassen. Kefir durch ein feines Sieb passieren. Mit 1 El Olivenöl, Salz, Pfeffer und 1 El Zitronensaft abschmecken, wieder in den Rührbecher füllen, kalt stellen.
  3. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Saiblingsfilet in feine Würfel schneiden und mit Schnittlauch, Salz, Pfeffer, restlichem Zitronensaft und restlichem Olivenöl mischen. Kalt stellen. Radieschen putzen, waschen und in feine Scheiben hobeln. Dillästchen abzupfen. Beides getrennt in kaltes Wasser legen.
  4. 2 El neutrales Öl in einer großen beschichten Pfanne erhitzen. Blini-Teig kurz durchrühren. Mithilfe einer kleinen Kelle 4 Por­tionen Teig nebeneinander in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2 Minuten backen. Auf Küchen­papier abtropfen lassen. Aus dem restlichen Teig im restlichen Öl 4 weitere Blinis backen und abtropfen lassen.
  5. Dill und Radieschen gut abtropfen lassen. Je 2 Blinis auf 4 Teller geben. Tatar mithilfe von 2 Teelöffeln zu 8 kleinen Nocken formen und auf die Blinis setzen. Meerrettich-Kefir mit dem Schneidstab kurz aufschäumen und angießen. Blinis mit Kaviar, Dill und Radieschen garnieren und sofort servieren.
Tipp Wer den Saibling nicht am Tag des Einkaufs zubereitet, friert ihn so schnell wie möglich ein und legt ihn ca. 6 Stunden vor der Verwendung zum Auftauen in den Kühlschrank.