Blumenkohlpüree mit Haselnussbröseln

essen & trinken 10/2019
Blumenkohlpüree mit Haselnussbröseln
Foto: essen & trinken 10/2019
Das schnell gemachte, cremige Püree aus Blumenkohl bekommt ein knuspriges Topping aus gerösteten Haselnüssen.
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 170 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
4
Portionen
70

g g Butter

20

g g Haselnusskerne (gemahlen)

10

g g Semmelbrösel

Salz

1

Blumenkohl (am besten Bio-Qualität; etwa 600 Gramm, geputzt 400 Gramm)

100

ml ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)

50

ml ml Schlagsahne

Zubereitung

  1. Für die Haselnussbrösel 30 g Butter in einer Pfanne zerlassen, Haselnüsse und Semmelbrösel zufügen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren goldbraun rösten. Mit Salz würzen und abkühlen lassen. Abgekühlte Brösel in verschließbarem Gefäß kalt stellen.
  2. Für das Blumenkohlpüree Blumenkohl putzen, Blätter entfernen. Blumenkohl mit den Stielen fein schneiden. 20 g Butter in einem Topf zerlassen, Blumenkohl darin bei mittlerer Hitze 1 Minute andünsten und mit Salz würzen. Mit Mineralwasser auffüllen und bei milder Hitze zugedeckt in 12 Minuten weich garen. In ein Sieb gießen und abtropfen lassen, Flüssigkeit dabei auffangen und beiseitestellen. Blumenkohl mit der Sahne im Topf einmal aufkochen und im Thermomix® oder in der Küchenmaschine mit restlicher Butter sehr fein pürieren. Mit Salz würzen.
  3. Kurz vor dem Servieren Blumenkohlpüree unter Rühren erhitzen, mit einem nassen Esslöffel eine Nocke abstechen und auf dem Teller anrichten. Mit etwas Haselnussbröseln bestreuen.
Tipp Kochwasser beim Pürieren eventuell zum Verdünnen nutzen.

Ringelbete-Scheiben