Brownies mit Erdbeer-Ganache

essen & trinken 5/2021
Brownies mit Erdbeer-Ganache
Foto: Florian Bonanni
Wie bringt man einen tiefdunklen Schoko-Brownie in beste Frühlingslaune? Indem man ihm ein rosafarbenes Ganache-Kleid überzieht, auf dem die ersten Erdbeeren leuchten.
Koch: Jens Hildebrandt
Fertig in 40 Minuten plus Kühlzeiten mind. 2:30 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 531 kcal, Kohlenhydrate: 47 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
20
Portionen

Brownies

250

g g Butter (plus etwas für die Form)

300

g g Zartbitterkuvertüre

0.5

Tonkabohne (ca. 5 mm lang)

150

g g Walnusskerne

4

Eier (Kl. M)

200

g g Zucker

200

g g Mehl (plus etwas für die Form)

50

g g Kakaopulver

1

Tl Tl Weinsteinbackpulver

Salz

50

ml ml Orangenlikör (z. B. Grand Marnier)

Ganache und Topping

600

g g Erdbeeren

100

ml ml Schlagsahne

600

g g weiße Kuvertüre

2

Tl Tl Erdbeerpulver (z. B. über www.spicebar.de)

Außerdem: rechteckige Backform (30 x 25 cm)


Zubereitung

  1. Für die Brownies Butter in kleine Stücke schneiden. Schokolade hacken. Schokolade mit Butter in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Tonkabohne fein reiben und zugeben. Schokoladen-Butter-Mischung auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Walnüsse grob hacken.
  2. In einer Schüssel Eier und Zucker mit den Quirlen des Handrührers 6–8 Minuten hell-cremig rühren. Schokoladen-Butter-Mischung nach und nach unterrühren. Mehl, Kakao, Backpulver und 1 Prise Salz mischen. Mehlmischung und Walnüsse portionsweise unter den Schoko-Teig heben.
  3. Eine rechteckige Backform (30 x 25 cm) mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Brownie-Teig einfüllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas 2, Umluft 150 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 25 Minuten backen. Brownie-Kuchen noch heiß mit Likör bepinseln und auf einem Gitter auskühlen lassen.
  4. Für die Ganache 100 g Erdbeeren waschen und putzen. Mit Sahne in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Schneidstab kurz pürieren. Erdbeermasse durch ein feines Sieb in eine kleine Schüssel streichen. Weiße Schokolade fein hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Erdbeerpüree unterrühren. Ganache mindestens 2:30 Stunden kalt stellen, bis sie abgekühlt ist und noch nicht fest.
  5. Für das Topping restliche Erdbeeren waschen, nach Belieben putzen und halbieren.
  6. Erdbeerpulver mit den Quirlen des Handrührers unter die Ganache rühren. Ganache ca. 1:30 Minuten aufschlagen und mit einem Teigspatel gleichmäßig auf dem Brownie-Kuchen verstreichen.
  7. Erdbeer-Ganache verstreichen
    Erdbeer-Ganache verstreichen
    © Florian Bonanni
  8. Kuchen in 20 Quadrate (à 6 x 6 cm) schneiden. Brownies mit Erdbeeren belegen und servieren.
  9. Brownie schneiden
    Brownie schneiden
    © Florian Bonanni
Tipp Extra-Tipp:
Unser Rezept lässt sich vielfältig abwandeln, hier einige Vorschläge:
Der Belag
Sind frische Erdbeeren gerade nicht zu haben, lässt sich die Ganache ebenso gut mit aufgetauten TK-Himbeeren zubereiten und garnieren. Auch eine Karamellsauce oder Mascarponecreme passt hervorragend zu den schokoladigen Schnitten.
Der Teig
Die Tonkabohne können Sie durch Vanillepaste, Zimt oder etwas Kardamom ersetzen. Statt der Walnüsse schmecken auch Mandeln, Hasel- oder Pecannüsse – am besten geröstet. Und anstelle von Orangenlikör können Amaretto, Kaffeelikör oder Espresso zum Tränken des frisch gebackenen Brownie-Kuchens verwendet werden. Wenn Kinder mitessen, sollten Sie besser zu Fruchtsaft greifen.