Burrata mit Kartoffelwaffeln und Kresse

essen & trinken 9/2020
Burrata mit Kartoffelwaffeln und Kresse
Foto: Jorma Gottwald
Wir kombinieren herzhafte Kartoffelwaffeln mit Burrata und Shiso-Kresse – schon bekommt der Waffel-Klassiker einen neuen Twist!
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen

Burrata (à ca. 120 g)

g g mehligkochende Kartoffeln

g g Mehl

Tl Tl Weinsteinbackpulver

ml ml Milch

Ei (Kl. M)

g g Butter (weich)

Tl Tl Salz

Tl Tl Pfeffer (gemahlen)

Beet Beete violette Shiso-Kresse

Olivenöl

Pfeffer (grob gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 4 Burrata (à ca. 120 g) abtropfen lassen. 200 g mehligkochende Kartoffeln schälen, waschen und sehr fein reiben.
  2. In einer Schüssel 150 g Mehl und 1 Tl Weinsteinbackpulver mischen, mit 180 ml Milch, 1 Ei (Kl. M), 30 g weicher Butter, 1/2 Tl Salz und Pfeffer mit den Quirlen des Handrührers zum glatten Teig verrühren. Kartoffeln unterrühren, 10 Minuten quellen lassen.
  3. 2 Beete violette Shiso-Kresse abschneiden. Ein Waffel­eisen erhitzen und leicht einölen.
  4. Kartoffelteig portionsweise hineingeben und jeweils 3–4 Minuten zu insgesamt 4 goldbraunen Waffeln backen. Jeweils etwas Kresse mit je 1 Burrata auf die Waffeln geben. Mit etwas Olivenöl beträufeln, mit grobem Pfeffer bestreuen und servieren.