Cherry Portini

essen & trinken 12/2021
Cherry Portini
Foto: Thorsten Suedfels
Kein Zucker, keine Zitrussäfte: Portwein und Sauerkirschsaft sorgen für eine tolle Balance von süß und sauer.
Fertig in 15 Minuten plus Ziehzeit (für die Gewürze) 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 130 kcal, Kohlenhydrate: 8 g,

Zutaten

Für
4
Gläser
1

Bio-Orange

1

Sternanis

5

Pimentkörner

1

Zimtstange (klein)

160

ml ml roter Portwein

120

ml ml Sauerkirschsaft (Muttersaft, z. B. von Rabenhorst)

80

ml ml Gin (z. B. Bombay Sapphire)

Eiswürfel

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Orange heiß waschen, trocken reiben und mit dem Sparschäler 1 dünnen Streifen Orangenschale abziehen. Sternanis und Piment im Mörser grob andrücken und mit der Zimtstange, Orangenschale, dem Portwein und Sauerkirschsaft in einen kleinen Topf geben. Kurz erhitzen (nicht kochen), vom Herd nehmen und ca. 2 Stunden ziehen lassen. Gewürze und Orangenschale abseihen.
  2. Port-Sud und Gin mit reichlich Eiswürfeln in ein großes Rührglas geben und ca. 30 Sekunden rühren, damit der Drink ab-kühlt und etwas Schmelzwasser aufnimmt.Cocktail durch ein Sieb auf 4 Martini-Gläser verteilen, nach Wunsch mit Orangen-schale garnieren und sofort servieren.