Einbrenne: das Grundrezept für Mehlschwitze

Einbrenne Grundrezept
Foto: Viktor / Adobe Stock
Einbrenne, oder auch Mehlschwitze genannt, ist perfekt, um Suppen und Saucen anzudicken und schön sämig zu machen. Wir haben das Grundrezept für eine klassische Einbrenne.
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 5 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
500
ml

g g Butter

g g Mehl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Butter in einer Pfanne bei geringer Hitze schmelzen.
  2. Mehl hinzugeben und mit dem Schneebesen verrühren.
  3. Das Mehl unter Rühren anschwitzen, sodass eine sämige Masse, die Einbrenne, entsteht und sich Blasen bilden.
  4. 500 ml Flüssigkeit wie Milch oder Gemüsebrühe hinzufügen und unterrühren. Kurz unter Rühren aufkochen lassen.
Tipp Die Mehlschwitze macht Suppen und Saucen schön sämig und kann einfach unter die gewünschte Suppe oder Sauce untergerührt werden.

Wie bekomme ich eine Sauce dicker?

Eine Sauce wird mithilfe einer Mehschwitze dicker. Wenn es schnell gehen muss, kann man auch Mehl oder Stärke in einer Tasse mit kaltem Wasser im selben Verhältnis auflösen und dies unter die Soße rühren.

Wie lässt sich Sauce ohne Saucenbinder andicken?

Mit einer Einbrenne, oder auch Mehlschwitze genannt, lassen sich Saucen ganz ohne Saucenbinder andicken.

Was ist eine Einbrennsuppe?

Wenn Butter geschmolzen, mit Mehl verrührt, eingbrannt und dann mit Brühe aufgegossen wird, spricht man von einer Einbrennsuppe. Diese kann dann noch mit Gewürzen und Kräutern verfeinert werden.

Rezepte mit Einbrenne

Zum Weiterstöbern