Falafeln mit Kokos-Curry-Joghurt

essen & trinken 1/2022
Falafeln mit Kokos-Curry-Joghurt
Foto: Tobias Pankrath
Der cremige Dip ergänzt die Bällchen aus Kichererbsen und Kokosraspeln auf das Allerbeste. Dazu gibt’s orientalisch gewürzten Bulgur mit Blumenkohl.
Achim Ellmer, e&t Koch
Fertig in 50 Minuten plus Einweichzeit über Nacht

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Hülsenfrüchte

Pro Portion

Energie: 752 kcal, Kohlenhydrate: 67 g, Eiweiß: 23 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Falafeln

200

g g Kichererbsen (getrocknet)

1

Zwiebel (60 g)

1

Knoblauchzehe

1

rote Chilischote (klein)

1

Ei (Kl. M)

2

El El Mehl

1

Tl Tl Backpulver

Salz

Pfeffer

2

El El Semmelbrösel

5

El El Kokosraspel (plus etwas zum Bestreuen)

80

g g Sesamsaat (hell, geschält)

Bulgur

200

ml ml Gemüsebrühe

2

Tl Tl Raz el Hanout

100

g g Bulgur

350

g g Blumenkohl

Salz

2

El El Limettensaft

2

El El Olivenöl

Pfeffer

0.5

Granatapfel (Kerne ausgelöst)

4

Stiel Stiele Minze

Kokos-Curry-Joghurt

1

rote Chilischote (klein)

1

Bio-Limette

200

g g Kokosjoghurt

5

El El Kokoswasser

1

El El Agavendicksaft (mehr nach Belieben)

0.5

Tl Tl Purple Curry (z. B. über www.altesgewuerzamt.de; plus etwas zum Bestreuen )

Salz

Pfeffer

6

Stiel Stiele Koriandergrün

Zubereitung

  1. Am Vortag für die Falafeln Kichererbsen in reichlich kaltem Wasser einweichen und über Nacht quellen lassen.
  2. Am Tag danach Kichererbsen im Sieb gut abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Chilischote waschen, putzen und mit Kernen in Stücke schneiden. Vorbereitete Zutaten mit Ei, Mehl, Backpulver, 1–2 El Wasser, Salz und Pfeffer in der Küchenmaschine mittelfein pürieren, in eine Schüssel geben. Semmelbrösel und Kokos-raspel unterkneten. Sesam auf einen flachen Teller geben. Aus der Kichererbsenmasse mit angefeuchteten Händen 12 Bällchen formen und in Sesam wälzen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und beiseitestellen.
  3. Für den Bulgur in einem Topf Gemüsebrühe mit Raz el Hanout kurz aufkochen und vom Herd ziehen. Bulgur einrühren und mit Deckel 5 Minuten quellen lassen.
  4. Blumenkohl putzen, waschen und in 1–2 cm große Röschen teilen. In kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren, in Eiswasser abschrecken. Mit Limettensaft und Olivenöl zum Bulgur geben und gut mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abgedeckt beiseitestellen.
  5. Falafeln im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) auf der mittleren Schiene 15–20 Minuten goldbraun backen.
  6. Für den Kokos-Curry-Joghurt Chilischote waschen, putzen, längs halbieren und quer in feine Streifen schneiden. Limette heiß waschen und trocken reiben. Limette halbieren, eine Hälfte in 4 Spalten schneiden und beiseitestellen. Von der restlichen Limettenhälfte die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Kokoswasser, Kokosjoghurt, Limettenschale und -saft, Agavendicksaft und Purple Curry verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Korianderblätter von den Stielen abzupfen, fein schneiden und unterheben.
  7. Bulgur mit Falafeln und Limettenspalten auf flachen Tellern anrichten. Mit Granatapfelkernen, abgezupften Minzblättern und jeweils etwas Kokosraspeln und Purple Curry bestreuen. Mit Kokos-Curry-Joghurt servieren.