Fettuccine mit Tahinsauce und Spinat

essen & trinken 2/2021
Fettuccine mit Tahinsauce und Spinat
Foto: Thorsten Suedfels
Pasta mit selbst gemachten Enten-Rillette, Joghurtsoße und Spinat – raffiniert und schnell auf dem Tisch!
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 494 kcal, Kohlenhydrate: 59 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g griechischer Joghurt (10 % Fett)

g g helles Tahin (Sesampaste)

El El Limettensaft

Tl Tl Sesamöl (ungeröstet)

El El Olivenöl

Salz

El El helle Sesamsaat

g g Babyspinat

g g Enten-Rillette (s. Rezept unten; oder z. B. über www.genusshandwerker.de)

g g Fettucine (ersatzweise Tagliatelle)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Sauce Joghurt mit Tahin, Limettensaft, Sesamöl und Olivenöl verrühren, leicht mit Salz würzen.
  2. Sesamsaat in einer Pfanne hellbraun rösten und auf einem flachen Teller abkühlen lassen. Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern.
  3. Enten-Rillette im Topf leicht erwärmen, sodass das Schmalz flüssig wird und sich vom Fleisch trennt. Rillette durch ein Sieb gießen, dabei 2–3 El Schmalz auffangen. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Nudeln durch ein Sieb gießen, dabei 200 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln zurück in den Topf geben. Entenfleisch, Entenschmalz und Joghurtsauce unterrühren. Nach und nach das Nudelwasser zugeben und bei milder Hitze unter Rühren sämig einkochen lassen. Spinat unterheben, auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit Sesam und eventuell knuspriger Entenhaut bestreuen (s. Rezept unten). Sofort servieren.