Gefüllter Spitzkohl mit Sellerie, Feigen und Schafskäse

essen & trinken 12/2021
Gefüllter Spitzkohl mit Sellerie, Feigen und Schafskäse
Foto: Thorsten Suedfels
Spitzkohl erfährt hier verschiedene Upgrades, die ihn ganz besonders schmecken lassen.
Achim Ellmer, e&t Koch
Fertig in 1 Stunde plus Garzeit 1:30—1:45 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Orientalisch

Zutaten

Für
6
Portionen
1

rote Zwiebel (80 g)

2

Feigen (frisch, reif, à 60 g)

3

El El Aceto balsamico

0.5

Tl Tl Harissa-Pulver

2

Tl Tl Zatar-Gewürzmischung (arabische Gewürzmischung; z. B. von Ingo Holland)

Salz

5

El El Olivenöl (mehr nach Belieben)

2

El El Granatapfelsaft

3

El El Traubenkernöl

50

g g Pecannusskerne

200

g g Feta

1

Salzzitrone (klein, 50 g)

1

Chilischote (rot)

1

Knollensellerie (klein, 700 g)

1

Spitzkohl (ca. 800 g)

1

Bund Bund Dill (klein)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Dressing Zwiebel fein würfeln. Feigen waschen, putzen und in Würfel schneiden. Essig mit Harissa, 1 Tl Zatar, etwas Salz, 3 El Olivenöl, Granatapfelsaft, 3 El Wasser und Traubenkernöl verrühren. Zwiebeln und Feigen unterheben, abdecken und beiseitestellen. Pecannüsse grob hacken. Feta zerbröseln. Salzzitrone halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Chilischote waschen und in feine Ringe schneiden. Alles abgedeckt kalt stellen.
  2. Sellerie sorgfältig waschen, abtropfen lassen und halbieren. Selleriehälften mit restlichem Olivenöl (2–3 El) einreiben, mit restlichem Zatar würzen und in Backpapier oder Alufolie einschlagen. Auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 170 Grad) auf der untersten Schiene 1:30–1:45 Stunden weich garen. Zur Garprobe mit einer Nadel hineinstechen. Der Sellerie soll noch einen leichten Biss haben.
  3. Inzwischen Spitzkohl putzen und den Strunkansatz keilförmig herausschneiden. 12 große bis mittelgroße Blätter vorsichtig ablösen (restlichen Spitzkohl anderweitig verwenden). Spitzkohl-blätter in 2–3 Portionen in einem großen Topf mit reichlich kochendem Salzwasser 1–2 Minuten blanchieren. Blätter mit einer Schaumkelle herausnehmen und in sehr kaltem Wasser abschrecken. Blätter gut abtropfen lassen und auf Küchenpapier legen. Dilläste von den Stielen abzupfen.
  4. Sellerie aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und in grobe Stücke schneiden.
  5. Spitzkohlblätter auf Tellern verteilen. Selleriestücke, Feigen-Dressing, Schafskäse, Salzzitrone, Nüsse und Dill einzeln servieren, sodass sich jeder Gast seine Spitzkohlpäckchen nach Belieben selbst füllen kann.
Tipp Am besten lassen sich die Spitzkohlblätter mit den Händen essen, dafür einfach die Enden über der Füllung zusammenklappen. Mit Messer und Gabel zu essen ist selbstverständlich auch erlaubt.

Dieses Rezept schmeckt gut zusammen im Menü: