Gemüsepuffer mit Kräuterquark

Für jeden Tag 5/2020
Gemüsepuffer mit Kräuterquark
Foto: Matthias Haupt
Petersilie macht den Quark schön frisch. Die perfekte Ergänzung zu den Gemüsepuffern.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Braten, Gemüse

Pro Portion

Energie: 666 kcal, Kohlenhydrate: 25 g, Eiweiß: 43 g, Fett: 40 g

Zutaten

Für
2
Portionen

g g Zucchini

g g Möhren

Salz

g g Bergkäse (mild)

g g Rauke

Bund Bund Schnittlauch

g g Magerquark

ml ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)

Pfeffer

g g Kirschtomaten

El El Essig

El El Öl

El El Semmelbrösel

Eier (Kl. M)

El El Butterschmalz


Zubereitung

  1. Zucchini putzen, Möhren schälen. Beides grob raspeln und in einer Schüssel mit 1 Tl Salz mischen. 15 Min. ziehen lassen.
  2. Käse raspeln. Rauke waschen und trocken schleudern. Ein Drittel davon fein hacken. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Quark und Mineralwasser mit einem Schneebesen kräftig verrühren. Salzen und pfeffern. Gehackte Rauke und drei Viertel vom Schnittlauch unterrühren. Tomaten putzen und halbieren. Mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl mischen.
  3. Gemüsemischung auf ein sauberes Geschirrtuch geben und mit dessen Hilfe kräftig ausdrücken. In einer Schüssel mit Käse, Semmelbröseln und Eiern, Pfeffer und wenig Salz gründlich mischen.
  4. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Gemüsemasse zu 4–6 Puffern formen und in der Pfanne bei mittlerer Hitze von jeder Seite 10 Min. goldbraun braten.
  5. Restliche Rauke und Tomaten mischen. Puffer auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Raukequark und Salat anrichten und mit restlichem Schnittlauch bestreut servieren.
Tipp Doppelte Ladung: Das Rezept können Sie verdoppeln und die Puffer am nächsten Tag noch mal im 150 Grad heißem Ofen ca. 10 Minuten aufwärmen.


Mit den Buletten lassen sich auch Veggie-Burger belegen.