Geräucherte Bachforelle auf Rahmkohlrabi

essen & trinken 8/2021
Geräucherte Bachforelle auf Rahmkohlrabi
Foto: Thomas Neckermann
Bachforelle schmiegt sich an Kohlrabi in Sahnesauce – lecker!
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Fisch

Pro Portion

Energie: 461 kcal, Kohlenhydrate: 19 g, Eiweiß: 22 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
2
Portionen

g g Kohlrabi

Salz

g g Butter

g g Mehl

g g Sahne

El El Sahnemeerrettich (aus dem Glas)

Pfeffer

El El Limettensaft (mehr nach Belieben)

Tl Tl Koriandersaat

Stiel Stiele Koriander

g g Bachforellenfilet


Zubereitung

  1. Kohlrabi putzen, waschen, schälen, die kleinen Blätter in kaltes Wasser legen und beiseitestellen. Kohlrabi in ½ cm dicke Stifte schneiden. In 350 ml Salzwasser 3–4 Minuten kochen. Kohlrabi mit der Schaumkelle aus dem Kochwasser heben und etwas abkühlen lassen. Das Kochwasser für die Soße bereitstellen.
  2. Butter in einem Topf erhitzen. Mehl darin unter Rühren 30 Sekunden bei milder Hitze anschwitzen. Kohlrabi-Kochwasser nach und nach zugießen, dabei kräftig mit einem Schneebesen rühren und aufkochen lassen. Sahne unterrühren und die Soße bei mittlerer Hitze 5–8 Minuten kochen lassen. Meerrettich unterrühren und die Soße mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Den Kohlrabi in die Soße geben und erwärmen.
  3. Koriandersaat im Mörser fein zerstoßen. Koriandergrün mit den zarten Stielen grob schneiden.
  4. Forellenfilets in Stücke teilen und auf dem Kohlrabi anrichten. Mit dem zerstoßenen Koriander, dem Koriandergrün und den Kohlrabiblättern bestreuen. Sofort servieren. Dazu passen Pellkartoffeln.