Gewürzkürbis mit Polenta

essen & trinken 10/2019
Gewürzkürbis mit Polenta
Foto: Marie-Therese Cramer
Der Hokkaido-Kürbis wird in selbst gemachtem Gewürzöl gewendet und gart danach im Ofen. Die cremige Polenta macht das vegetarische Gericht komplett.
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 679 kcal, Kohlenhydrate: 56 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 41 g

Zutaten

Für
4
Portionen
1

Tl Tl Kreuzkümmelsaat

2

Tl Tl Koriandersaat

1

Tl Tl Fenchelsaat

1

Zweig Zweige Rosmarin

1

Pfefferschote (rot)

80

ml ml Olivenöl

Salz, Pfeffer

800

g g Hokkaido-Kürbis

3

El El Mandelkerne (mit Haut)

300

ml ml Milch

150

g g Polenta (Maisgrieß)

40

g g Butter (weich)

50

g g italienischer Hartkäse (z. B. Parmesan)

Zubereitung

  1. Für die Kürbismarinade Gewürze im Mörser fein mahlen. Rosmarinnadeln vom Zweig streifen und fein schneiden. Pfefferschote putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Pfefferschote, Rosmarin und Gewürzmischung mit Öl in einer großen Schale verrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Kürbis putzen, halbieren, entkernen. Die Hälften jeweils erst in 4 Spalten, dann quer in 4–5 Stücke schneiden. Kürbis zum Gewürzöl geben und gut mischen.
  2. Kürbis auf einem Backblech oder in einer großen ofenfesten Form verteilen. Im vorge­heizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20–25 Minuten garen. Mandeln grob hacken, in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten, dann in ein Schälchen füllen und beiseitestellen.
  3. Für die Polenta Milch mit 450 ml Wasser und 1 Tl Salz in einem Topf aufkochen. Polenta unter Rühren einrieseln lassen. Hitze reduzieren und die Polenta bei milder Hitze 5–8 Minuten quellen lassen, dabei ab und zu umrühren. Vom Herd nehmen, Butter und Käse unterrühren. Polenta mit Salz würzen und mit dem Kürbis anrichten. Mit Mandeln bestreut servieren.
Tipp Hokkaido-Kürbis ist ein Gewinn für die schnelle Küche, denn der kleine Runde muss nicht geschält werden und ist rasch vorbereitet. Mit seinem milden Aroma verträgt er durchaus Würze wie hier Fenchelsaat, Kreuzkümmel und frischen Rosmarin.