Grünes Spinat-Pilz-Püree

essen & trinken 9/2019
Grünes Spinat-Pilz-Püree
Foto: Jorma Gottwald
Liebstöckel und Weizengras geben der grünen Duxelles die herzhafte Kraft und Farbe.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 64 kcal, Kohlenhydrate: 2 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
4
Portionen
80

g g Kräuterseitlinge

100

g g Baby-Blattspinat

15

g g Liebstöckel

20

g g glatte Petersilie

60

g g Schalotten

2

El El Olivenöl

1

Tl Tl Weizengras (Pulver; z. B. Raab Vitalfood von Tjaden's)

Salz

Pfeffer

100

ml ml stilles Mineralwasser

Zubereitung

  1. Für das Püree Kräuterseitlinge putzen und längs in feine Scheiben schneiden. Spinat waschen, verlesen und trocken schleudern. Liebstöckel und Petersilie mit den Stielen fein schneiden. Schalotten fein würfeln. Olivenöl in einer Sauteuse erhitzen und die Schalotten darin bei mittlerer bis starker Hitze 1 Minuten dünsten. Kräuterseitlinge zugeben und 2 Minuten mitbraten. Liebstöckel und Peter­silie mit dem Spinat unterrühren, mit Weizengras, Salz und Pfeffer würzen. Masse auf einem flachen Teller abkühlen lassen (dauert ca. 10 Minuten), danach mit Mineralwasser in der Küchenmaschine oder im Blitzhacker fein pürieren. Grünes Püree in einem feinen Sieb abtropfen lassen.
  2. Kurz vor dem Servieren Püree unter Rühren vorsichtig erwärmen. Zum Anrichten 1–2 El davon mittig auf den vorgewärmten Teller geben.