Heidelbeer-Pfeffer-Sauce

essen & trinken 8/2021
Heidelbeer-Pfeffer-Sauce
Foto: Tobias Pankrath
Fruchtiger als jeder Ketchup und mit einer ätherischen Zitrusnote von Szechuan-Pfeffer – diese Sauce sorgt ganz allein für den Wow-Effekt.
Koch: Tom Pingel
Fertig in 50 Minuten plus Ruhezeit 1 Stunde plus Ziehzeit über Nacht

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Gut vorzubereiten, Sauce

Pro Portion

Energie: 79 kcal, Kohlenhydrate: 16 g,

Zutaten

Für
15
Portionen

Ergibt ca. 750 ml

kg kg Heidelbeeren

Salz

El El Zucker

El El Szechuan-Pfeffer (grün; z. B. von Ingo Holland; über www.altesgewuerzamt.de)

El El fermentierter Pfeffer (z. B. von Ankerkraut)

El El Brombeeressig (ersatzweise Apfelessig)

El El Honig (flüssig)

Pfeffer

Außerdem: sterilisierte Twist-off-Gläser oder -Flaschen


Zubereitung

  1. Am Vortag Heidelbeeren waschen, verlesen. Mit 1 El Salz und dem Zucker z. B. mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken und ca. 1 Stunde ruhen lassen. Heidelbeeren, beide Pfeffersorten, Essig und Honig im Küchenmixer ca. 2 Minuten auf höchster Stufe fein pürieren.
  2. Masse in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten offen dicklich einkochen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Sauce sofort bis zum Rand in sterilisierte Twist-off-Gläser oder -Flaschen füllen, fest verschließen und 5 Minuten auf den Deckel stellen. Gläser oder Flaschen wieder umdrehen und vollständig abkühlen lassen. Sauce mindestens über Nacht durchziehen lassen. Kühl und dunkel gelagert (am besten im Kühlschrank) ist die Sauce mehrere Wochen haltbar.