Indischer Bratreis

essen & trinken 2/2021
Indischer Bratreis
Foto: Jorma Gottwald
Für unseren Basmati-Reis ist es, wie nach Hause kommen: Curryblätter, Koriander, Kokos, Garnelen – herrlich! Schon ganz gar vor Freude hüpft er in die Pfanne und genießt die Brathitze.
Marcel Stut, e&t-Koch
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 750 kcal, Kohlenhydrate: 59 g, Eiweiß: 33 g, Fett: 39 g

Zutaten

Für
4
Portionen

El El Kokosraspel

Basmati-Reis (vorgegart)

Salz

El El Limettensaft

Garnelen (küchenfertig, ohne Kopf und Schale)

Tl Tl Garam Masala

Bund Bund Koriandergrün

grüne Chilischoten

g g rote Zwiebeln

g g Kirschtomaten

El El Ghee (ersatzweise Butterschmalz)

El El schwarze Senfsaat

g g Erdnüsse (geröstet, ungesalzen, mit Haut)

Curryblätter (frisch oder getrocknet, Asia-Laden)

Msp. Msp. Kurkuma (gemahlen)

Pfeffer

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kokosraspel 20 Minuten in warmem Wasser einweichen. Gegarten Reis mit 1 Prise Salz und 2 El Limettensaft mischen. Garnelen abspülen, trocken tupfen, mit Salz und Garam Masala würzen. Korianderblätter abzupfen, grob hacken. Chilischoten längs halbieren und entkernen. Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Kirschtomaten waschen und halbieren.
  2. 2 El Ghee in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin goldgelb braten. Chili, Senfsaat und Erdnüsse zugeben und 2–3 Minuten rösten. Tomaten, Curryblätter und Kurkuma zugeben, untermischen und alles in eine kleine Schüssel umfüllen.
  3. Restliches Ghee in der Pfanne erhitzen. Garnelen darin 1–2 Minuten scharf anbraten. Reis und abgetropfte Kokos­flocken zugeben und unter Rühren 3–4 Minuten bei starker Hitze braten. Zwiebelmischung und die Hälfte vom Kori­andergrün unterheben, mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Mit restlichem Koriander bestreuen und servieren. Nach Belieben Mango-Chutney dazu reichen.