Kokos-Biskuitrolle mit Papaya

Kokos-Biskuitrolle mit Papaya
Foto: Jorma Gottwald
Sie hätten so gern ein kuscheliges Kokos-Mäntelchen mit zartem Biskuitfutter? Bitte sehr. Hier umhüllt es saftige Papayastücke.
Fertig in 45 Minuten plus Kühlzeit 1 Stunde und Abkühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 234 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
12
Stücke

Biskuit

g g Mehl

g g Speisestärke

Tl Tl Weinsteinbackpulver

g g Zucker

Salz

Eier (Kl. M)

g g Kokosraspel

g g brauner Zucker

Füllung

g g Papaya (nicht zu reif)

Bio-Limette

g g Zucker

Pk. Pk. Sahnefestiger

ml ml Konditorsahne (35% Fett)

g g griechischer Sahnejoghurt (10% Fett)

g g Kokosnussfleisch (frisch, am Stück)

Außerdem: Winkelpalette, Spritzbeutel mit Blatttülle


Zubereitung

  1. Für den Biskuit Mehl, Stärke und Backpulver mischen. Zucker, 1 Prise Salz und Eier mit der Küchenmaschine (oder mit den Quirlen des Handrührers) mindestens 8 Minuten hell-cremig aufschlagen. Mehlmischung in 3–4 Portionen auf die Eimasse sieben und mit dem Schneebesen locker unterheben.
  2. 5 kleine Teigkleckse auf ein Backblech setzen (mittig und in die 4 Ecken, damit das Papier nicht verrutscht). Backblech mit Backpapier belegen. Teig mit einer Winkelpalette gleichmäßig auf das Backblech streichen. Mit Kokosraspeln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten in 9–10 Minuten hellgelb backen.
  3. Ein sauberes Küchentuch gleichmäßig mit braunem Zucker bestreuen. Biskuit mit Back­papier vom Backblech ziehen, auf das Tuch stürzen. Backpapier mit kaltem Wasser bepinseln, nach ca. 20 Sekunden vorsichtig abziehen. Biskuitplatte sofort zusammen mit dem Küchentuch aufrollen. Vollständig abkühlen lassen.
  4. Inzwischen für die Füllung Papaya schälen, entkernen und in 1 cm große Würfel schneiden. Limette waschen, trocken reiben, 1 Tl Schale fein abreiben. Limette halbieren, Saft auspressen. Papayastücke in 4 El Limettensaft und 20 g Zucker 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten, ohne dass sie zerfallen oder zu weich werden. Dann vollständig abkühlen lassen.
  5. Restlichen Zucker und Sahnefestiger mischen. Sahne steif schlagen, dabei Zuckermischung einrieseln lassen. Joghurt unter die Sahne heben, 1/3 der Creme in einen Spritzbeutel mit Blatttülle füllen.
  6. Abgekühlten eingerollten Biskuit vorsichtig entrollen. Mit restlicher Joghurt-Sahne bestreichen, Papayawürfel mit einem Löffel über 2/3 der Sahne verteilen. Biskuit mit Füllung mithilfe des Küchentuchs so aufrollen, dass die Nahtstelle unten liegt.
  7. Biskuitrolle auf eine Platte legen und mit restlicher Sahne bestreichen. Mit einem Sparschäler Kokosnussfleisch in Späne hobeln, über die Biskuitrolle streuen. Limettenschale darüberstreuen. Vor dem Servieren ca. 1 Stunde kalt stellen.
Tipp Wer keine frische Kokosnuss bekommt, bestreut die Biskuitrolle einfach mit gerösteten Kokoschips.