Koreanischer Chinakohl-Salat mit eingelegten Soja-Eiern

essen & trinken 2/2021
Koreanischer Chinakohl-Salat mit eingelegten Soja-Eiern
Foto: Jorma Gottwald
Ein würziger Asia-Salat mit herzhaft sättigendem Ei, knackigen Nüssen und Sriracha-Sauce für die wohldosierte Schärfe. Kimchi goes Low Carb!
Fertig in 40 Minuten plus 12:30 Stunden Marinierzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 457 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 21 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Soja-Eier

El El brauner Zucker

ml ml Sojasauce

El El Weißweinessig

Eier (Kl. M, kalt)

Chinakohl-Salat

g g Ingwer (frisch)

Knoblauchzehe (nach Belieben mehr)

El El Paprika-Tomatenmark

Tl Tl Sriracha-Sauce (nach Belieben mehr)

El El Weißweinessig (nach Belieben mehr)

El El Rapskernöl

g g Chinakohl

Salz

g g Butternusskürbis

g g schwarzer Rettich

rote Paprikaschote (klein)

Frühlingszwiebeln (nach Belieben mehr)

Stiel Stiele Koriandergrün

g g Erdnusskerne (gesalzen, geröstet)

Außerdem: (Weck-)Glas mit Deckel 580 ml Inhalt

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Am Vortag für die Soja-Eier Zucker, Sojasauce und 150 ml kaltes Wasser in einem (Weck-)Glas verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Essig unterrühren.
  2. Eier anstechen und in 7 Minuten wachsweich kochen, in Eiswasser geben und 10 Minuten abkühlen lassen. Eier schälen und in die Soja-Marinade geben. Eier beschweren (z. B. mit einem Gewicht oder einem kleinen Weck-Glasdeckel), Glas verschließen und die Eier mindestens 12 Stunden abgedeckt marinieren lassen.
  3. Am Tag danach für den Chinakohl-Salat Ingwer und Knoblauch schälen, fein hacken. Ingwer, Knoblauch, Paprika-Tomatenmark, Sriracha- Sauce, Essig und 3 El der Eier-Marinade mit dem Schneebesen in einer großen Schüssel verrühren. Rapskernöl unterschlagen.
  4. Kohl putzen und in grobe Stücke schneiden. In handwarmem Wasser sehr kurz abspülen und trocken schleudern. Kohl in die Sauce geben und mit 2 Prisen Salz bestreuen. Kürbis schälen, halbieren, das weiche Innere und die Kerne mit einem Esslöffel entfernen. Rettich schälen. Kürbis und Rettich am besten auf einem Gemüsehobel in mittelfeine Streifen hobeln. Paprika putzen, waschen, vierteln und entkernen. Viertel quer in feine Streifen schneiden. Kürbis, Rettich und Paprika zum Salat geben. Salat mit den Händen 2 Minuten kräftig durchkneten (Küchenhandschuhe benutzen!).
  5. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und das Hellgrüne und Weiße schräg in feine Ringe schneiden. Korianderblätter von den Stielen abzupfen und in kaltes Wasser legen. Stiele in Stücke schneiden und mit den Zwiebeln unter den Salat heben. Salat mindestens 30 Minuten marinieren lassen.
  6. Inzwischen Korianderblätter aus dem Wasser nehmen und trocken tupfen. Eier halbieren. Eier und Salat anrichten, mit Erdnüssen und Koriander bestreuen und servieren.
Tipp Eier-Marinade kalt stellen und ein weiteres Mal benutzen. Im Kühlschrank gelagert ist sie 1 Woche haltbar.
Chinakohl ist etwas starr. In lauwarmem Wasser gewaschen wird er weicher. Das sollte schnell gehen, damit die Nährstoffverluste möglichst gering bleiben.