Lackiertes Doradenfilet mit Kräuterspinat

essen & trinken 9/2021
Lackiertes Doradenfilet mit Kräuterspinat
Foto: Florian Bonanni
Mediterrane Dorade, feinblättriger Spinat und knackige Radieschen kommen zu einem Gericht zusammen, so zart und frisch wie eine Urlaubsromanze.
Koch: Tom Pingel
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 449 kcal, Kohlenhydrate: 22 g, Eiweiß: 36 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Fisch

Doradenfilets (à ca. 150 g)

Tl Tl Koriandersaat

Tl Tl Salz

Bio-Limette (Bio-Qualität)

El El Austernsauce

El El Honig

Kräuterspinat

Knoblauchzehen

Schalotten

Stiel Stiele Koriandergrün

Stiel Stiele glatte Petersilie

Stiel Stiele Dill

Bund Bund Radieschen (bunt)

El El Olivenöl

g g Babyspinat (küchenfertig)

Salz

Pfeffer

Muskat (frisch gerieben)


Zubereitung

  1. Fisch trocken tupfen, eventuell Gräten entfernen. Filets beiseitestellen. Koriandersaat mit Salz im Mörser fein mahlen. Limette heiß waschen, trocken reiben, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Koriander-Salz-Mischung, mit Limettensaft und -schale, Austernsauce und Honig verrühren. Fischfilets rundum damit bestreichen. In einer passenden Auflaufform im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 12 Minuten garen.
  2. Für den Kräuterspinat Knoblauch und Schalotte in feine Scheiben schneiden. Kräuterblätter abzupfen und grob hacken. Radieschen putzen und in feine Scheiben schneiden.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Schalotten darin bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten glasig dünsten. 300 g Spinat zugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und ca. 2 Minuten dünsten. Pfanne von der Herdplatte ziehen. Kräuter, restlichen Spinat und Radieschen zugeben und unterheben.
  4. Kräuterspinat mit den Fischfilets auf vorgewärmten Tellern anrichten, etwas Sauce vom Fisch darüberträufeln und servieren.