Anzeige
Anzeige

Lammhüfte

(1)

essen & trinken 10/2019
Lammhüfte
Foto: Jorma Gottwald
Lammhüfte ist ein besonderer Genuss. Die Rarität aus der Keule wird stark angebraten und im Ofen mit Butter und Thymian gegart.
Fertig in 45 Minuten plus 30 Minuten Temperierzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 122 kcal, Eiweiß: 9 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
4
Portionen
200

g g Lammhüfte

1

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

1

El El Butter (kalt)

8

Stiel Stiele Thymian

Fleur de sel

Außerdem: Fleischthermometer

Zubereitung

  1. Lammhüfte vor der Verarbeitung 30 Minuten temperieren lassen.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Lammhüfte darin bei starker Hitze ca. 1 Minute rundum braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Lammhüfte auf einen flachen Teller legen, Butter und Thymian auf das Fleisch legen. Lamm mit einem Fleischthermometer im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 110 Grad (Gas/Umluft nicht empfehlenswert) bis zu einer Kern­temperatur von 58–59 Grad garen (dauert ca. 30 Minuten), dabei das Fleisch einmal wenden.
  3. Lammhüfte zwischen 2 Tellern 5 Minuten ruhen lassen, dabei einmal wenden. Lammhüfte in Scheiben schneiden, auf dem Teller platzieren und mit etwas Fleur de sel bestreuen.
Tipp Michael Wolken: "Lammhüfte wird eher selten verkauft, bei Lamm sind meistens Filet und Karree gefragt. Dabei lässt sich der Cut aus der Keule so schön bei niedriger Temperatur im Ofen garen."