VG-Wort Pixel

Mandarinen-Dessert: Rezept im Glas

Ein abwechselnd geschichtetes Mandarinen-Dessert im Glas mit Quark-Creme, Mandarinen und etwas Granola
Foto: Adobe Stock / Fischer Food Design
Mandarinen-Dessert: Rezept für fruchtig-frischen Nachtisch mit Quark und Mandarinen im Glas. Sieht gut aus und passt in jede Jahreszeit dank Mandarinen aus der Dose.
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 333 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen
1

Becher Becher Sahne (ca. 250 g)

1

Päckchen Päckchen Vanillezucker

1

Prise Prisen Salz

250

g g Magerquark

50

g g Zucker

1

Dose Dosen Dosen Mandarinen (ca. 175 g Abtropfgewicht)

etwas etwas Granola (nach Belieben für die Dekoration)

Außerdem: 4 Dessertgläser oder Einmachgläser zum Anrichten

Zubereitung

  1. Für die Quark-Creme

  2. Sahne mit Vanillezucker und Salz steifschlagen.
  3. Magerquark und Zucker in eine Schüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Anschließend aufgeschlagene Sahne vorsichtig unterheben.
  4. Mandarinen in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Einige für die Dekoration beiseitestellen.
  5. Zum Anrichten des Desserts erst eine Schicht Quark-Creme in die Gläser geben, dann 1 Schicht Mandarinen. Anschließend mit einer Schicht Quark-Creme abschließen.
  6. Zum Schluss mit 3–4 Mandarinen dekorieren und ggf. etwas Granola darüberstreuen.
Tipp Schönere Schichten erhalten Sie, wenn Sie die Creme zuvor in einen Spritzbeutel füllen, bevor Sie sie ins Glas geben.

Mandarinen-Dessert mit Mascarpone, Joghurt oder Vanillepudding?

Dieses Dessert können Sie nicht nur mit Quark, sondern auch mit Mascarpone, Natur- oder griechischem Joghurt zubereiten. Stellen Sie sich vorab dazu folgende hilfreiche Fragen: soll das Dessert flüssiger, fester oder cremiger sein? Quark schmeckt angenehm säuerlich, ist aber nicht so cremig wie Mascarpone. Diese ist reichhaltig, cremig und fettiger. Mit griechischem Joghurt wird die Creme etwas flüssiger und nicht ganz so mastig. Was ebenso hilft, um die Creme flüssiger zu bekommen, rühren Sie vorsichtig mehrere Esslöffel Milch hinein, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Auch geschmacklich können Sie das Dessert vielfältig verfeinern. Für einen milden Vanillegeschmack rühren Sie einige Esslöffel gekauften oder selbst gemachten Vanillepudding oder 2–3 EL Vanillepuddingpulver in die Quark-Creme hinein. Fruchtiger wird das Dessert, wenn Sie das Abtropfwasser der Mandarinen auffangen und mit in die Creme hineinrühren. Oder verwenden Sie insgesamt 2 Dosen Mandarinen für das Rezept. Geben Sie 1 Dose in den Quark, bevor Sie ihn mit dem Rührgerät verrühren, das gibt der Creme zusätzlich einen farblichen Anstrich.

Mandarinen-Dessert verfeinern: Spekulatius und Co.

Mit 1 Handvoll zerkrümelter Kekse, zum Beispiel mit Butterkeksen, Löffelbiskuit oder Spekulatius, wird dieser Nachtisch im Handumdrehen zu einem leckeren geschichteten Hingucker. Sie können auch zerkleinerten Krokant, gehackte Nüsse und geraspelte Schokolade in die Creme hineinrühren oder den Nachtisch damit dekorieren.

Zur Weihnachtszeit können Sie die Quark-Creme mit Gewürzen wie Zimt, Nelken und Kardamom abschmecken. Kombiniert mit zerkrümeltem Spekulatius kommt eine weitere spannende Konsistenz ins Spiel. Oder kochen Sie aus den Dosen-Mandarinen ein fruchtiges Kompott, indem Sie sie in einen Topf mitsamt der Flüssigkeit geben und warm machen. Anschließend pürieren und als sattgelben Spiegel auf die Creme geben oder vorsichtig hineinrühren.

Für das Schichtdessert mit Spekulatius:

  1. Bereiten Sie die Quark-Creme wie im oberen Rezept zu und tropfen die Mandarinen in einem Sieb ab.
  2. Zerkrümeln Sie die Kekse in einem Gefrierbeutel mithilfe eines Nudelholzes oder in einem Mörser.
  3. Schichten Sie zuerst eine Schicht Kekskrümel ins Glas, dann folgt die Creme, anschließend legen Sie gleichmäßig 1 Schicht Mandarinen auf die Creme und so weiter, bis das Glas gefüllt ist. Schließen Sie mit einer letzten Schicht Creme ab.
  4. Dekorieren Sie das Schichtdessert mit halbierten oder ganzen Spekulatius, 1–2 Mandarinenfilets, gehackten Haselnüssen und ggf. geraspelter Zartbitterschokolade.

Dessert mit frischen Mandarinen

Sie haben frische Mandarinen im Haus oder finden Mandarinen aus der Dose zu süß? Schälen und filetieren Sie die frischen Mandarinen und verwenden Sie die ausgelösten Filets. Sie können sie bei Bedarf mit Zitronensaft, Zucker, Ahornsirup oder Honig abschmecken, wenn Ihnen der Geschmack nicht intensiv genug ist. Fehlt es an Flüssigkeit legen Sie die Mandarinenfilets in eine Zucker-Wasser-Mischung ein und lassen Sie sie einige Zeit darin ziehen.

Weitere Rezepte mit Mandarinen

Das könnte Sie auch interessieren