Manti mit Hackfleisch

Manti mit Hackfleisch
Foto: Thorsten Suedfels
Türkische Teigtäschchen: Haben Sie den Dreh einmal raus, ist das Formen der Manti gar nicht schwer. Und das Anrichten geht umso einfacher: Gewürzte Butter und Joghurt stellen die schnelle Sauce.
Marcel Stut, e&t-Koch
Fertig in 2 Stunden 15 Minuten

Schwierigkeit

anspruchsvoll

Pro Portion

Energie: 922 kcal, Kohlenhydrate: 94 g, Eiweiß: 22 g, Fett: 47 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Teig

500

g g Pizzamehl (Type 00; italienischer Feinkostladen; gesiebt)

Salz

2

Eier (Klasse M)

Füllung

2

Schalotten

1

El El Olivenöl

2

Stiel Stiele glatte Petersilie

2

Stiel Stiele Minze

0.5

Tl Tl Kreuzkümmelsaat

70

g g Rinderhackfleisch

1

Eigelb (Klasse S)

0.3

Tl Tl edelsüßes Paprikapulver

0.3

Tl Tl rosenscharfes Paprikapulver

Salz

Pfeffer

Sauce

150

g g Butter

0.5

Tl Tl edelsüßes Paprikapulver

0.5

Tl Tl rosenscharfes Paprikapulver

Salz

300

g g türkischer Joghurt (10 % Fett)

Pfeffer

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl in eine Schüssel geben. 1 Tl Salz, verquirlte Eier und 180 ml Wasser untermischen und mit den Knethaken des Handrührers zu einem festen Nudelteig verkneten. Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche 2–3 Minuten weiterkneten. Mit einer Schüssel bedeckt ca. 20 Minuten ruhen lassen.
  2. Für die Füllung Schalotten in feine Würfel schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten darin 2 Minuten glasig dünsten. Beiseite abkühlen lassen. Petersilien- und Minzblätter abzupfen und fein schneiden. Kreuzkümmelsaat im Mörser fein zermahlen. Hackfleisch in einer Schüssel mit Schalotten, Kräuterblättern, Kreuzümmel, Eigelb, beiden Paprikapulvern, Salz und Pfeffer mischen und abgedeckt 15 Minuten kalt stellen. Dann aus der Füllung erbsengroße Kugeln formen.
  3. Teig halbieren. Teighälften nacheinander auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen (ca. 55x30 cm). Teighälften in 4x4 cm große Quadrate schneiden. Mit gut bemehlten Händen jeweils 1 Kugel Füllung mittig auf 1 Nudelblatt legen, rundum leicht mit Wasser bepinseln. Teig zur Hälfte über die Füllung klappen und die Teigränder an beiden Ecken zusammendrücken. Die Ecken mittig über der Füllung zusammenführen, sodass 4 Teigspitzen entstehen. Jede Teigspitze zusammendrücken und fest verschließen. Manti auf ein leicht bemehltes Backblech legen und mit einem Tuch abdecken.
  4. Butter mit beiden Paprikapulvern und 1/2 Tl Salz in einem Topf zerlassen. Reichlich Wasser in einem hohen Topf aufkochen, Salz zugeben. Manti im kochenden Salzwasser 10–12 Minuten garen, dann in ein Sieb abgießen (dabei etwas Nudelwasser auffangen) oder mit einer Schaumkelle herausnehmen. Joghurt in einer Schüssel mit 8–10 El Nudelwasser verrühren.
  5. Etwas Joghurt auf vorgewärmte Tellern streichen. Manti darauf anrichten, mit warmer Paprikabutter beträufeln und mit Pfeffer bestreut servieren. Dazu passt ein Tomaten-Olivensalat mit Basilikum.