Marmelade ohne Zucker

Marmelade ohne Zucker
Foto: beats_ / AdobePhotoshop
Marmelade ohne Zucker lässt sich im Handumdrehen zubereiten. Hier finden Sie ein leckeres Rezept und Zubereitungstipps.
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 20 Minuten plus Zeit zum Abkühlen

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 266 kcal, Kohlenhydrate: 50 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 2 g

Zutaten

Für
1
Portion
500

g g Früchte (frisch oder tiefgekühlt, z. B. Erdbeeren, Himbeeren oder Pfirsich )

0.5

Zitrone (Saft davon)

3

El El Agavendicksaft (s. Tipp unten)

1

Vanilleschote (Mark; nach Belieben)

1

Tl Tl Agar-Agar (s. Tipp unten)

Außerdem: leere Gläser

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zum Sterilisieren der Gläser diese gut reinigen, heiß auswaschen, abtrocknen und dann bei 120 Grad ca. 15 Minuten in den Backofen stellen. Herausnehmen und auf einem heiß ausgewaschenen Geschirrtuch bereit stellen.
  2. Frische Früchte waschen, putzen und ggf. klein schneiden.
  3. Frische oder tiefgekühlte Früchte zusammen mit Zitronensaft, Agavendicksaft und Vanille in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen. Je nach gewünschter Konsistenz pürieren.
  4. Masse nochmal aufkochen, Agar-Agar zugeben und unterrühren.
  5. Noch heiß in die bereitgestellten Gläser abfüllen und auf den Kopf stellen. Sobald die Marmelade abkühlt, wird sie durch das Agar-Agar fest.
Tipp Menge: Aus der Menge an Früchten lassen sich ca. 5 kleine Gläser Marmelade herstellen.


Süße: Statt Agavendicksaft, können Sie auch Dattelsirup, Reissirup oder Kokosblütenzucker verwenden. Wer ganz auf die Süße verzichten möchte, lässt sie weg. So wird der Fruchtaufstrich weniger süß.


Festigungsmittel: Statt Agar-Agar können Sie auch Pektin, Guarkernmehl, Flohsamenschalenpulver oder Chiasamen verwenden.

Ist Marmelade ohne Zucker haltbar?

Da der Gelierzucker wegfällt, ist die Marmelade kürzer haltbar. Die Dauer der Haltbarkeit hängt außerdem von der Zubereitungsart ab. Die Zutaten für Marmelade können wie oben im Rezept angegeben, eingekocht werden, kalt zusammengerührt oder im Backofen in Gläsern zubereitet werden. Letzteres hat die längste Haltbarkeit mit mehreren Monaten. Kurzes Einkochen (mit Agar-Agar oder Pektin) wie im Rezept oben beschrieben, macht die Marmelade bis zu 4 Wochen im Kühlschrank haltbar. Wenn sie einmal geöffnet wird, sollte sie schnell verzehrt werden. Die kalt zubereitete Marmelade (mit Chiasamen, Guarkernmehl oder Flohsamenschalenpulver zubereitet) hält ein paar Tage im Kühlschrank und ist ganz nebenbei dann auch eine Rohkost-Marmelade.

Übrigens: Eigentlich handelt es sich bei den beschriebenen Marmeladen um Fruchtaufstriche, denn der Fruchtanteil ist höher. Marmeladen werden außerdem ausschließlich aus Zitrusfrüchten gemacht, Konfitüren aus den anderen Obstsorten.

Tipp: Mit eingefrorenen Früchten lassen sich im Handumdrehen auch kleine Mengen an frischer Marmelade zubereiten.

Wie wird Marmelade weniger süß?

Marmelade wird weniger süß, wenn Sie den normalerweise zum Einkochen verwendeten Gelierzucker weglassen. Sie können dann komplett auf Süße verzichten,  oder aber auf Alternativen wie Agavendicksaft, Honig, Kokosblütenzucker, Dattel- oder Reissirup zurückgreifen.

Zur Inspiration