Anzeige
Anzeige

Marmorierte Mirror-Glaze-Kuppeltorte

essen & trinken 12/2019
Marmorierte Mirror-Glaze-Kuppeltorte
Foto: Jorma Gottwald
Neu verkuppelt: Die Mirror-Glaze-Torte glnzt auch mit bunt marmorierter Glasur.
Hege Marie Köster, e&t-Koch
Koch/Köchin: Hege Marie Köster
Fertig in 1 Stunde 35 Minuten plus Abkühl- und Kühlzeiten mindestens 7 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 348 kcal, Kohlenhydrate: 43 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
20
Stücke

Boden

160

g g Mehl

35

g g Kakaopulver

175

g g Zucker

1

Tl Tl Backpulver

1

Tl Tl Natron

Salz

1

Ei (Kl. M)

125

ml ml Buttermilch

1

Tl Tl Vanillepaste

60

ml ml neutrales Öl (z.B. Maiskeimöl)

Schokoladencreme

120

g g weiße Kuvertüre

550

ml ml Schlagsahne

4

El El Kirschwasser

Mirror Glaze

4

Blatt Blätter weiße Gelatine

120

g g Zartbitterkuvertüre (70% Kakao)

120

g g Zucker

120

g g heller Sirup (z.B. Grafschafter)

80

g g gesüßte Kondensmilch (z.B. von Dovgan)

Lebensmittelfarbe (in 3-4 verschiedenen Farben, z.B. von Funcakes)

Außerdem: kleine Springform (18 cm Ø), bauchige Schüssel (20 cm Ø, 2 l Inhalt), Klarsichtfolie, Öl zum Bearbeiten, Küchen­thermometer, Pappscheibe (20 cm Ø), Golddekor

Zubereitung

  1. Für den Boden Mehl und Kakao in eine Schüssel sieben und mit Zucker, Backpulver, Natron und 1 Prise Salz mischen. Mit Ei, Buttermilch, Vanillepaste und Öl mit den Quirlen des Handrührers zu einem glatten Teig verrühren. 125 ml kochendes Wasser unterrühren und den Teig in eine kleine gefettete Springform füllen.
  2. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2—3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 30—35 Minuten backen. Auf dem Kuchengitter in der Form ca. 3 Stunden abkühlen lassen.
  3. Kuchenboden aus der Form lösen. Oberfläche nach Bedarf begradigen und Boden waagerecht halbieren. Bauchige Schüssel mit wenig Öl ausstreichen und mit Klarsichtfolie auslegen.
  4. Für die Schokoladencreme Kuvertüre grob hacken, überm heißen Wasserbad schmelzen, beiseitestellen und lauwarm abkühlen lassen.
  5. Sahne steif schlagen und mit dem Schneebesen in 2 Portionen mit der Kuvertüre mischen. Die Hälfte der Schoko-Creme in die Schüssel füllen und mit 1 Boden belegen. Boden gleichmäßig in die Creme drücken und mit 2 El Kirschwasser tränken. Restliche Creme einfüllen, restlichen Boden ebenso in die Creme drücken und mit restlichem Kirschwasser tränken. Glatt streichen und abgedeckt mindestens 4 Stunden einfrieren.
  6. Für die Glasur Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kuvertüre grob hacken und in eine Schüssel geben. 60 ml Wasser, Zucker und Sirup aufkochen und 3 Minuten bei milder Hitze kochen. Vom Herd nehmen. Erst Kondensmilch, dann ausgedrückte Gelatine einrühren und darin auflösen.
  7. Zuckermasse auf die Kuvertüre gießen und verrühren. Sobald die Kuvertüre geschmolzen ist, Glasurmasse mit dem Schneidstab geschmeidig rühren. Masse durch ein Sieb geben und auf 40 Grad abkühlen lassen (Thermometer benutzen!).
  8. Zum Anrichten die tiefgefrorene Torte aus der Form lösen, Folie entfernen, auf die Pappscheibe setzen und auf einer kleinen Schüssel auf ein Tablett stellen. Guss langsam über die Torte gießen. Ränder säubern, Torte sofort kalt stellen. Vor dem Servieren mit Dekor verzieren.
Tipp Die Schoko-Creme-Kuppel lässt sich einige Tage vorher zubereiten und einfrieren, tiefgekühlt ist sie bis zu 2 Wochen haltbar. Kuppeltorte dann erst bei Bedarf glasieren und verzieren.
VG-Wort Pixel