VG-Wort Pixel

Mohnnudeln

Mohnnudeln
Foto: Adobe Stock / noirchocolate
Süße Mohnnudeln sind eine österreichische Spezialität. Entdecken Sie das Grundrezept, und welche Saucen besonders gut dazu passen.
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen

Für die Nudeln:

500

g g mehligkochende Kartoffeln

100

g g Mehl

50

g g Hartweizengrieß

1

Prise Prisen Salz

60

g g Butter

1

Eigelb (Kl. M)

Butter (für die Pfanne)

100

g g Mohn

60

g g Puderzucker

Außerdem: Kartoffelpresse oder -Stampfer

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kartoffeln kochen, schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken.
  2. Mehl, Grieß, Salz, Butter und Eigelb hinzufügen und die Kartoffelmasse zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  3. Teig auf einer bemehlten Unterlage zu fingerdicken Rollen formen, in ca. 2 cm dicke Stücke schneiden und zu länglichen Nudeln (Schupfnudeln) formen.
  4. Nudeln in gesalzenes, kochendes Wasser geben und bei schwacher Hitze ca. 5–6 Minuten köcheln lassen, bis die Nudeln an der Oberfläche schwimmen. Anschließend aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen.
  5. Butter in der Pfanne zergehen lassen und die Nudeln bei mittlerer Hitze leicht anbraten.
  6. Mohn und Puderzucker mischen und die angebratenen Nudeln darin mehrmals wenden und noch heiß servieren.
Tipp Zu Mohnnudeln schmecken z. B. Apfelmus und Kompott, aber auch süße Saucen wie Vanillesauce.

Was sind Mohnnudeln?

Mohnnudeln sind eine süße Spezialität der österreichischen und böhmischen Küche. Ähnlich wie schwäbische Schupfnudeln werden Sie aus einem Kartoffelteig geformt und nach dem Kochen erst in Butter und anschließend in Mohn und Puderzucker geschwenkt.

Was schmeckt zu Mohnnudeln?

Besonders gut schmecken süße Saucen, Mus und Kompott zu selbst gemachten Mohnnudeln.

Noch mehr Rezepte mit Mohn

Zum Weiterstöbern