Müsli-Muffin mit Joghurt und Nektarine

essen & trinken 10/2021
Müsli-Muffin mit Joghurt und Nektarine
Foto: Thorsten Suedfels
Muffins zum Frühstück? Na klar! Wir backen sie nämlich mit Haferflocken, Trockenobst und Mandeln und packen Joghurt mit frischen Früchten hinein.
Koch: Tom Pingel
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Raffiniert, Brunch, Frühstück, Backen, Getreide

Pro Portion

Energie: 241 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Muffins

Nektarinen (reif, à ca. 100 g)

g g Aprikosen (getrocknet)

g g Naturjoghurt (3,5 % Fett)

Eier (Kl. M)

El El Honig

g g Mandelkerne (gemahlen)

g g Haferflocken (blütenzart)

g g Cranberrys (getrocknet)

g g Vollkornmehl (plus etwas Mehl für die Form)

Päckchen Päckchen Backpulver

Prise Prisen Zimt (gemahlen)

Butter (weich, zum Fetten der Form)

Topping

g g Naturjoghurt (3,5 % Fett)

Nektarine (reif)

Außerdem: 12er-Muffin-Form


Zubereitung

  1. Für den Teig Nektarinen schälen, halbieren, entsteinen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Aprikosen waschen, entsteinen und fein würfeln. Nektarinen und Aprikosen in einer Schüssel mit Joghurt, Eiern, Honig, Mandeln, Haferflocken, Cranberrys, Mehl, Backpulver und Zimt zu einem Teig verrühren.
  2. Mulden der Muffin-Form dünn mit Butter fetten, mit etwas Mehl bestäuben. Teig mithilfe eines Esslöffels in den Mulden verteilen und in die Mitte des Teigs jeweils eine Vertiefung drücken.
  3. Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25–30 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form auf einem Gitter abkühlen lassen.
  4. Für das Topping Joghurt glatt rühren. Nektarine putzen, waschen, halbieren und entsteinen. Nektarine in dünne Spalten schneiden. Muffins mit Joghurt füllen, mit Nektarinenspalten garnieren und servieren.