New York Sour

essen & trinken 4/2021
Cocktail New York Sour
Foto: Blueberry Food Studios
Grüße aus New York: In der Stadt, die niemals schläft, wurde der „Whiskey Sour“ mit fruchtigem Twist perfektioniert.
Fertig in 5 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Alkohol, Schnell, Feierabendrezepte, Gäste, Party, Aperitif, Cocktail, Getränke

Pro Portion

Energie: 124 kcal, Kohlenhydrate: 14 g,

Zutaten

Für
2
Gläser

Bio-Zitrone (groß)

cl cl Zuckersirup (z. B. Monin)

cl cl Bourbon-Whiskey (z. B. Wild Turkey)

Eiswürfel

cl cl trockener Rotwein

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und mit einem Sparschäler 2 Streifen Zitronenschale dünn abschälen. Zitrone halbieren, 6 cl Saft auspressen. Zitronensaft, Zuckersirup, Whiskey und 6–8 Eiswürfel in einen Shaker geben, 10 Sekunden shaken. 2 Tumbler-Gläser mit Eiswürfeln füllen, Cocktail darübergießen. Je 2 cl Rotwein über einen Löffelrücken vorsichtig zugießen. Mit Zitronenschale garnieren und servieren.
Tipp Noch komplexer wird der „New York Sour“, wenn Sie 1 cl weniger Sirup und Ruby Port statt Rotwein verwenden.

Böse Zungen behaupten, die Prohibition habe den „New York Sour“ erst populär gemacht – und wahrscheinlich haben sie recht. In den illegalen Bars im Manhattan der Zwanzigerjahre wurde mit Spirituosen zweifelhafter Herkunft gearbeitet, ein Schuss Rotwein bot sich zum Maskieren beißender Aromen an. Heute schmeckt „Whiskey Sour“ zum Glück auch ohne Wein, das Extra an Tannin und dunklen Fruchtnoten steht ihm aber ganz hervorragend.