No-bake-Erdbeertorte mit weißer Schokolade

essen & trinken 6/2021
No-Bake-Erdbeertorte mit weißer Schokolade
Foto: Tobias Pankrath
Unser fruchtiges Prachtstück hat nie einen Ofen von innen gesehen. Es steht auf einem Mandel-Knusperboden und trägt ein Mäntelchen aus weißer Schokolade.
Fertig in 45 Minuten plus Kühlzeiten 45 Minuten plus Gefrierzeit mind. 12 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 555 kcal, Kohlenhydrate: 53 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
12
Stücke

Boden

180

g g weiße Kuvertüre

50

g g Cornflakes

40

g g Mandeln (Splitter; in einer Pfanne ohne Fett goldbraun geröstet)

Füllung

2

Blatt Blätter weiße Gelatine

250

g g Erdbeeren

150

g g Joghurt (3,5 % Fett)

1

Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

250

g g Kuvertüre („Inspiration Framboise“ Valrhona (z. B. über www.pati-versand.de; s.Tipp))

150

ml ml Schlagsahne

Glasur

4

Blatt Blätter weiße Gelatine

400

g g weiße Kuvertüre

100

g g Zucker

200

ml ml Kondensmilch

rote Lebensmittelfarbe (nach Belieben)

Garnitur

200

g g Erdbeeren

2

Stiel Stiele Zitronenmelisse

Außerdem: Springform (20 cm Ø), kleine Palette, Tortenretter


Zubereitung

  1. Am Vortag für den Boden Kuvertüre grob hacken, in einer Schüssel im warmen Wasserbad schmelzen. Cornflakes und Mandeln unterrühren. 2 El der Masse für die Garnitur auf einem Stück Backpapier beiseitestellen. Den Boden der Springform mit Backpapier belegen. Restliche Kuvertüre-Masse darauf verteilen, glatt streichen und 30 Minuten kalt stellen.
  2. Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Erdbeeren waschen, putzen, vierteln. 150 g Erdbeeren fein pürieren, durch ein Sieb in einen kleinen Topf streichen. Joghurt mit Zitronenschale verrühren. Erdbeerpüree erwärmen, ausgedrückte Gelatine darin auflösen, Püree zum Joghurt geben und glatt rühren. Kuvertüre in einer Schüssel im warmen Wasserbad schmelzen. Mit dem Schneidstab in die Joghurtmasse einarbeiten. Sahne steif schlagen, unter die Erdbeer-Joghurt-Masse heben, restliche Erdbeeren ebenfalls unterheben. Erdbeermasse auf dem Tortenboden verteilen, mit einer kleinen Palette glatt streichen. Mindestens 12 Stunden (am besten über Nacht) im Tiefkühler gefrieren lassen.
  3. Am Tag danach für die Glasur Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Weiße Kuvertüre grob hacken und in eine Schüssel geben. Im Topf 100 ml Wasser, Zucker und Kondensmilch auf-kochen, beiseitestellen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Warme Flüssigkeit über die gehackte Kuvertüre gießen und mit dem Schneidstab zu einer glatten Masse verarbeiten. Durch ein feines Sieb in eine Schüssel gießen. 3–4 El Glasur abnehmen und mit einigen Tropfen Lebensmittelfarbe rot einfärben.
  4. Eine kleine Schüssel mittig auf ein Backblech stellen. Gefrorene Torte aus dem Tiefkühler nehmen, aus der Form lösen und auf die kleine Schüssel setzen (so lässt sie sich besser verarbeiten). Zimmerwarme Glasur auf die Torte geben, mit einer kleinen Palette verstreichen und den Rand glatt streichen. Oberfläche nach Belieben mit roter Glasur beträufeln. Kuchen mithilfe eines Tortenretters auf eine Kuchenplatte setzen und 15 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.
  5. Torte herausnehmen, mit Erdbeeren, abgezupften Zitronenmelisseblättern und Mandel-Cornflakes-Masse garnieren. Zurück in den Kühlschrank stellen und vollständig auftauen lassen. Gekühlt servieren.
Tipp Die „Inspiration“-Produkte von Valrhona werden wie normale Kuvertüre verarbeitet. Sie bestehen aus Kakaobutter, Zucker und natürlichen Geschmackskomponenten – in diesem Fall Erdbeerpulver.