Nudel-Omelett mit Kräuterseitlingen

essen & trinken 10/2019
Nudel-Omelett mit Kräuterseitlingen
Foto: Marie-Therese Cramer
Schnell und unkompliziert: Gekochte Spaghettini werden zusammen mit Eiern zum Omelett. Der aromatische Kick kommt durch gebratene Kräuterseitlinge und Radieschen-Vinaigrette.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 772 kcal, Kohlenhydrate: 28 g, Eiweiß: 27 g, Fett: 59 g

Zutaten

Für
2
Portionen
60

g g Spaghettini (dünne Spaghetti)

Salz

150

g g Kräuterseitlinge

1

Zwiebel

2

El El Apfelessig

Pfeffer

6

El El Olivenöl

8

Radieschen

6

Eier (Kl. M)

2

El El Schlagsahne

30

g g Butter

2

Stiel Stiele glatte Petersilie

2

Stiel Stiele Kerbel

Zubereitung

  1. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen, in einem Durchschlag abschrecken und abtropfen lassen. Pilze putzen und längs halbieren.
  2. Für die Radieschen-Vinaigrette Zwiebel in feine Würfel schneiden. Essig mit 4 El Wasser, Salz, Pfeffer und 4 El Olivenöl in einer Schale verrühren. Radieschen putzen, waschen und in dünnen Scheiben in die Vinaigrette hobeln. Gut mischen und abgedeckt beiseitestellen.
  3. Für das Omelett Eier und Sahne in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und einem Schneebesen verquirlen. 1 El Öl und 10 g Butter in einer beschichteten ofenfesten Pfanne (ca. 22 cm Ø) erhitzen. Eimasse in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze leicht stocken lassen. Nach 1 Minute Nudeln darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1–2, Umluft nicht empfehlenswert) 6–8 Minuten stocken lassen.
  4. Restliches Öl und restliche Butter in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin bei mittlerer bis starker Hitze 3–5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Omelett auf einen vorgewärmten großen Teller gleiten lassen. Pilze und 2–3 El Radieschen-Vinaigrette darauf verteilen. Mit abgezupften Kräuterblättchen garnieren. In 2 Portionen teilen und restliche Vinaigrette separat dazu servieren.
Tipp Kräuterseitlinge behalten ihren Biss und den nussigen Geschmack, wenn Sie sie nur kurz im heißen Fett anbraten. Salz und Pfeffer dazu – fertig! Unser Koch hält beim Einkauf Ausschau nach kleinen Exemplaren mit ausgeprägter Kappe und zartem Stiel, die sind besonders fein im Geschmack.
Das pure Nudel-Omelette kommt auch bei Kindern sehr gut an.