Ofenchampignons mit Kartoffel-Kräuter-Stampf

essen & trinken 5/2021
Ofenchampignongs mit Kartoffel-Kräuter-Stampf
Foto: Florian Bonanni
Zum Frühlingserwachen: Im stückigen Stampf stecken Kerbel und Estragon, die Pilze sind würzig geröstet. Mit cremiger Taleggio-Sauce und zarter Vogelmiere als Salat – einfach ein Wohlfühlteller!
Koch: Jens Hildebrandt
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Frühling, Hauptspeise, Pilze

Pro Portion

Energie: 512 kcal, Kohlenhydrate: 20 g, Eiweiß: 16 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Kartoffel-Kräuter-Stampf

g g mehligkochende Kartoffeln

Salz

ml ml Milch

Stiel Stiele glatte Petersilie

Stiel Stiele Estragon

Stiel Stiele Kerbel

g g Butter (weich)

Pfeffer

Msp. Msp. Muskat (gerieben)

Champignons

Zweig Zweige Rosmarin

Stiel Stiele Thymian

g g braune Champignons

El El neutrales Öl (z. B. Maiskeimöl)

Tl Tl geräuchertes Paprikapulver

Salz

Pfeffer

Taleggio-Creme

g g Butter

g g Mehl

ml ml Milch

g g Taleggio

Salz

Pfeffer

Msp. Msp. Muskat

Salat

g g Vogelmiere (z. B. Frischeparadies; ersatzweise Brunnenkresse)

Beet Beete Gartenkresse

Zitrone

El El Agavendicksaft

Tl Tl Senf

Salz

Pfeffer

El El Olivenöl

Außerdem: Schneidstab

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Kartoffel-Kräuter-Stampf die Kartoffeln ungeschält in kochendem Salzwasser 20–25 Minuten garen.
  2. Inzwischen für die gerösteten Champignons Rosmarinnadeln und Thymianblätter abzupfen, fein hacken. Pilze putzen, halbieren, in einer Schüssel mit Rosmarin, Thymian und Öl mischen. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 25 Minuten rösten.
  3. Für den Kartoffel-Kräuter-Stampf Milch im kleinen Topf erwärmen. Petersilien-, Estragon- und Kerbelblätter von den Stielen abzupfen und fein schneiden. Kartoffeln abgießen, kurz ausdämpfen lassen und noch heiß pellen. Kartoffeln zurück in den Topf geben und mit einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken. Kräuter, warme Milch und Butter zugeben und unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Abgedeckt warm stellen.
  4. Für die Taleggio-Creme Butter in einem Topf zerlassen, Mehl zugeben und unter Rühren bei milder Hitze kurz kochen lassen. Milch unter ständigem Rühren nach und nach zugießen, aufkochen und bei milder Hitze 10 Minuten kochen lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Taleggio in kleinen Stückchen zugeben, verrühren und in der heißen Sauce schmelzen. Creme mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.
  5. Für den Salat Vogelmiere putzen, waschen und trocken schleudern und die Kresse vom Beet schneiden. Für das Dressing Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Zitronensaft mit Agavendicksaft, Senf, Salz, Pfeffer und Öl verrühren.
  6. Kurz vor dem Servieren Käsecreme mit dem Schneidstab kurz aufschäumen. Champignons mit Kartoffelstampf und Käsecreme auf vorgewärmten Tellern anrichten. Vogelmiere und Gartenkresse vorsichtig mit dem Dressing mischen und auf den Tellern verteilen. Sofort servieren.