Ofentomaten mit Risoni-Risotto

essen & trinken 9/2021
Ofentomaten mit Risoni-Risotto
Foto: Florian Bonanni
Die kleinen, reisförmigen Risoni-Nudeln kommen in Begleitung bunter Ofentomaten daher. Beide komplettiert ein Schwung Weißwein – so schmeckt Feierabend auf Italienisch.
Koch: Tom Pingel
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 463 kcal, Kohlenhydrate: 50 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Ofentomaten

g g bunte Tomaten

Knoblauchzehen

Salz

Pfeffer

Zucker

Lorbeerblatt

Stiel Stiele Thymian

Zweig Zweige Rosmarin

ml ml Weißwein

Risoni-Risotto

Schalotten

Knoblauchzehe

El El Butter (40 g)

g g Nudeln (Risoni)

ml ml Weißwein

ml ml Gemüsebrühe

g g italienischer Hartkäse (z. B. Parmesan; fein gerieben)

Salz

Muskat (frisch gerieben)

Stiel Stiele Buschbasilikum (ersatzweise Basilikum)


Zubereitung

  1. Für die Ofentomaten Tomaten waschen, halbieren, Stielansätze entfernen und Tomaten je nach Größe in mundgerechte Spalten schneiden. Knoblauch mit dem Messerrücken andrücken. Tomaten mit je 1 Prise Salz, Pfeffer und Zucker würzen und in einer Auflaufform verteilen. Knoblauch und Kräuter zugeben, Weißwein angießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 20 Minuten garen.
  2. Für den Risoni-Risotto Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen, Risoni-Nudeln darin bei mittlerer Hitze kurz andünsten. Schalotten und Knoblauch zugeben und weitere 2 Minuten andünsten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Nach und nach mit Brühe auffüllen, gelegentlich umrühren. Unter die fertig gegarten Nudeln 80 g geriebenen Käse rühren und mit Salz und Muskat würzen.
  3. Risotto auf vorgewärmten Tellern mit Ofentomaten anrichten. Restlichen geriebenen Käse und abgezupfte Basilikumblätter darüberstreuen und servieren.