Orecchiette mit Kürbis und Burrata

essen & trinken 1/2022
Orecchiette mit Kürbis und Burrata
Foto: Thorsten Suedfels
Diese Kürbis-Pasta erfährt durch Burrata und Zitronenschale ein tolles Update.
Achim Ellmer, e&t Koch
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 700 kcal, Kohlenhydrate: 70 g, Eiweiß: 26 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
3
Portionen
0.5

Hokkaido (klein, ca. 300 g)

1

Knoblauchzehe

1

Schalotte

2

Stiel Stiele Thymian

0.5

rote Chilischote

1

El El schwarze Oliven (z. B. Taggiasca; ohne Stein, in Öl)

1

El El Kürbiskerne

0.5

Bio-Zitrone

1

Burrata (ca. 200 g; ersatzweise Büffelmozzarella)

10

g g italienischer Hartkäse (z. B. Parmesan)

3

El El Olivenöl (mehr nach Belieben)

Salz

Pfeffer

240

g g Orecchiette

1

El El Kürbiskernöl

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Aus dem Kürbis die Kerne und Fasern mit dem Esslöffel herausschaben. Kürbis in ca. 2 cm dicke Spalten schneiden. Knoblauch und Schalotte fein würfeln. Thymianblätter von den Stielen abzupfen. Chili in feine Ringe schneiden und dabei die Kerne entfernen. Oliven abtropfen lassen und nach Belieben halbieren.
  2. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett 2–3 Minuten rösten. Zitrone heiß waschen, trocken reiben. Schale fein abreiben, Saft auspressen. Burrata vorsichtig abtropfen lassen. Parmesan fein reiben. Kürbiskerne grob hacken.
  3. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Kürbis, Schalottenwürfel, Knoblauch und Thymian darin bei mittlerer Hitze 6–8 Minuten braten, dabei mehrfach schwenken. Chiliringe zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung al dente garen, abgießen, dabei 100 ml Nudelwasser auffangen. Wasser zum Kürbis in die Pfanne geben und einkochen lassen. Nudeln, Oliven, Parmesan und Zitronensaft zugeben und kurz durchschwenken.
  5. Pasta auf vorgewärmten Tellern anrichten. Burrata zerzupfen und mit Zitronenschale und Kürbiskernen darauf verteilen. Kürbiskernöl darüberträufeln und servieren.