Osterkuchen „The Crown“

essen & trinken 4/2021
Osterkuchen„The Crown“
Foto: Thorsten Suedfels
Für den Fall, dass die Queen spontan zum Brunch vorbeischaut, sind Sie mit diesem nussigen Hefekuchen bestens vorbereitet – und auch weniger royale Gäste werden sich fühlen wie Königinnen und Könige.
Achim Ellmer, e&t Koch
Fertig in 30 Minuten plus Garzeit 45–50 Minuten, plus Gehzeit 1 Stunde, plus Abkühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 451 kcal, Kohlenhydrate: 49 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Teig

ml ml Milch

g g Hefe (frisch)

El El Zucker

Salz

g g Mehl (Type 550)

Ei (Kl. M)

Eigelb (Kl. M)

g g Butter (weich)

Mehl (zum Bearbeiten)

Füllung

g g Marzipanrohmasse

El El Amaretto

Eigelb (Kl. M)

g g Haselnüsse (gehackt)

Topping

Eigelb (Kl. M)

El El Schlagsahne

El El Hagelzucker

El El Puderzucker

El El Pistazienkerne (gehackt)

Außerdem: beschichtete Charlotte-Form mit gewelltem Rand (19–20 cm Ø, ca. 1,2 l Inhalt)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig Milch lauwarm erwärmen, Hefe und Zucker darin auflösen. Hefemilch, 1 Prise Salz, Mehl, Ei und Eigelb in einer Küchenmaschine mit Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Butter nach und nach in kleinen Stücken zugeben, Teig auf hoher Stufe weiter zu einem sehr geschmeidigen Teig verkneten. Teigschüssel mit Klarsichtfolie abdecken und an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.
  2. Für die Füllung Marzipanrohmasse mit Mandellikör, Eigelb und Haselnüssen verkneten.
  3. Teig aus der Schüssel nehmen und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten. Ca. 300 g Teig abtrennen, zu einer Kugel formen und als „Boden“ in die Charlotte-Form geben. Leicht in den gewellten Rand drücken und 15 Minuten gehen lassen.
  4. Restlichen Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 40 x 20 cm ausrollen. Teig dünn mit der Marzipanfüllung bestreichen und von der unteren Längsseite her nach oben zu einer Rolle aufrollen, die Enden etwas begradigen. Rolle in 3 cm dicke Scheiben schneiden. Scheiben mit wenig Abstand zueinander zunächst so an den Rand setzen, dass sie aufrecht stehen und zur Mitte der Form zeigen. Zwei Scheiben waagerecht überlappend in die Mitte setzen.
  5. Für das Topping Eigelb mit Sahne verquirlen, Teigoberflächen dünn damit bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Gas 1–2, Umluft 160 Grad) 45–50 Minuten backen (evtl. Garprobe mit einem Holzspieß machen), nach 30 Minuten eventuell mit Backpapier abdecken. Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Form 30 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker und gehackten Pistazien bestreuen.
Tipp Es können 2–3 Scheiben der gefüllten Rolle übrig bleiben, die nicht mehr in die Form passen. Diese können Sie separat in einer kleinen Form zu Marzipanschnecken backen. Die Backzeit beträgt dann 20–25 Minuten.

Osterbrunch für 8 Personen

Dieses Rezept ist Teil eines Osterbrunch. Zum Brunch serviert »e&t«-Küchenchef Achim Ellmer u.a. zartes Roastbeef, Eiersalat de luxe, gebeizten Lachs in orientalischer Linsensuppe und einen höchst royalen Osterkuchen. So plant er seinen Osterbrunch:

3 Tage vorher

• Granola backen, in einem Glas aufbewahren

• Rote-Bete- und Kurkuma-Soleier einlegen

• Lachs beizen

Am Vortag

• Grüne-Tomaten-Salsa und grüne Mojo zubereiten

• Gelbe Linsensuppe kochen

• Zucchini-Ziegenkäse-Tarte backen

• Aprikosenkompott und Ruby-Schoko-Sahne zubereiten

• Lachs aus der Beize nehmen

Am Tag der Einladung

• Osterkuchen backen

• Kartoffel-Bohnen-Salat zubereiten

• Madeleines backen, mit Kompott und Sahne anrichten

• Roastbeef garen

• Avocado-Dip zubereiten

• Eiersalat zubereiten

Weitere Rezepte des Brunch