Pasta mit Kichererbsen und Lachs

essen & trinken 11/2020
Pasta mit Kichererbsen und Lachs
Foto: Jorma Gottwald
Pasta badet zusammen mit Kichererbsen in einer würzigen Tomatensauce und trägt ein saftiges Stück Lachs – einfach großartig!
Marcel Stut, e&t-Koch
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 613 kcal, Kohlenhydrate: 84 g, Eiweiß: 20 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
4
Portionen
2

Knoblauchzehen

2

Zweig Zweige Rosmarin

1

Dose Dosen Kichererbsen (400 g Füllmenge)

1

rote Chilischote

4

Stiel Stiele glatte Petersilie

6

El El Olivenöl

1

Dose Dosen Tomaten (stückig, 400 g Füllmenge)

Salz

400

g g Nudeln (klein, z. B. Gnocchetti sardi)

4

Lachsfilets (à 100 g; ohne Haut)

Pfeffer

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Nudelsauce Knoblauch fein hacken. Von 1 Zweig Rosmarin die Nadeln abzupfen und fein hacken, restlichen Zweig zum Garnieren in 4 Stücke schneiden und beiseitelegen. Kichererbsen in einem Sieb kalt abspülen und anschließend gut abtropfen lassen. Chilischote waschen, längs einritzen. Petersilienblätter von den Stielen abzupfen und fein schneiden.
  2. 2 El Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch darin 1–2 Minuten anbraten. Chilischote und die Hälfte der Rosmarinnadeln zugeben und kurz mitbraten. Kichererbsen und stückige Tomaten zugeben, mit Salz würzen und bei mittlerer Hitze 15 Minuten leise kochen lassen.
  3. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser sehr bissfest garen, abgießen und dabei 150 ml Kochwasser auffangen. Kochwasser, Nudeln und 2 El Öl mit restlichen Rosmarinnadeln zur Sauce geben. Unter Rühren 4–5 Minuten fertig garen.
  4. Lachsfilets mit Salz und Pfeffer würzen. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lachsfilets darin bei starker Hitze von jeder Seite 1–2 Minuten braten.
  5. Pasta mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Fisch anrichten. Mit Petersilie und Rosmarinzweigen garnieren und servieren.