Petersilienwurzel-Pasta mit Pistazien-Pesto

essen & trinken 10/2021
Petersilienwurzel-Pasta mit Pistazien-Pesto
Foto: Tobias Pankrath
Petersilienwurzeln machen nicht nur im Eintopf eine gute Figur, sondern verleihen dieser Variation eines italienischen Klassikes die besondere Würze.
Achim Ellmer, e&t Koch
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 983 kcal, Kohlenhydrate: 80 g, Eiweiß: 27 g, Fett: 56 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Pistazien-Pesto

g g Pistazienkerne (grün)

g g Rauke

Knoblauchzehe

g g italienischer Hartkäse (z. B. Parmesan; grob gerieben)

ml ml Olivenöl

Salz

Pfeffer

Pasta

g g Petersilienwurzeln

Schalotte

Knoblauchzehe

g g Linguine

Salz

g g Butter

Pfeffer


Zubereitung

  1. Für den Pesto Pistazien in einer Pfanne ohne Fett rösten und auf einem Teller ab-kühlen lassen. Rauke waschen, verlesen und trocken schleudern. 20 g Rauke beiseitelegen, restliche Rauke mit Pistazien, Knoblauch, Käse und Olivenöl im Blitzhacker fein pürieren. Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen.
  2. Für die Pasta Petersilienwurzeln putzen, waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Schalotte und Knoblauch fein würfeln. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.
  3. Inzwischen Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Petersilienwurzeln darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten braten, Schalotten und Knoblauch zugeben und 5 Minuten weiterbraten. Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen.