Pfifferlings-Omelette

essen & trinken 10/2021
Pfifferlings-Omelette
Foto: Tobias Pankrath
Wenn’s stockt, ist’s richtig: Die Eiersahne umfängt die pfeffrigen Wildpilze und Kartoffelwürfel à la Tortilla, und im Ofen wird das saftige Omelett schön ausgebacken. Mit spritzig angemachten Zwiebeln.
Koch: Vladlen Gordiyenko
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Herbst, Eier, Pilze

Pro Portion

Energie: 786 kcal, Kohlenhydrate: 25 g, Eiweiß: 25 g, Fett: 62 g

Zutaten

Für
2
Portionen

g g festkochende Kartoffeln

Salz

g g Pfifferlinge

Schalotte (30 g)

Knoblauchzehe

El El Olivenöl

Stiel Stiele Thymian

Eier (Kl. M)

ml ml Schlagsahne

Muskat (frisch gerieben)

El El Butter (20 g)

rote Zwiebel (50 g)

El El Rotweinessig

El El Waldhonig

El El Zitronenöl

Stiel Stiele glatte Petersilie

Außerdem: ofenfeste Pfanne (28 cm Ø)


Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und in reichlich Salzwasser 20–25 Minuten kochen.
  2. Inzwischen Pfifferlinge putzen. Schalotte und Knoblauch in feine Scheiben schneiden.
  3. Olivenöl in einer großen beschichteten ofenfesten Pfanne erhitzen und Pfifferlinge, Schalotten und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten braten. Thymianblätter abzupfen und zugeben. Pilze aus der Pfanne nehmen. Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  4. Eier mit Sahne verquirlen und mit Salz und Muskat abschmecken. Butter in der Pfanne erhitzen und die Eier darin bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten etwas stocken lassen. Gebratene Pfifferlinge und Kartoffeln darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 8 Minuten weiter stocken lassen.
  5. Rote Zwiebel in feine Streifen schneiden. Essig, Honig und Salz mischen und die Zwiebeln darin 5 Minuten ziehen lassen.
  6. Fertiges Omelett mit den eingelegten Zwiebeln belegen. Mit Zitronenöl beträufeln, mit abgezupften Petersilienblättern bestreuen und servieren.