Pfirsich-Mini-Törtchen mit Mascarpone-Creme

essen & trinken 8/2021
Pfirsich-Mini-Törtchen mit Mascarpone-Creme
Foto: Tobias Pankrath
Hübsch sommerlich: Gut durchgekühlt ruht die gelierte Frischkäsecreme auf luftigem Biskuitboden mit Pfirsichpüree und Pfirsich-Topping mit Gurke obenauf.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten plus Kühlzeit 6–7 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 626 kcal, Kohlenhydrate: 44 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 39 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Biskuit-Teig

Eier (Kl. M)

Salz

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillezucker

g g Mehl

Backpulver

Creme

Blatt Blätter weiße Gelatine

Vanilleschote

Bio-Limette (fein abgeriebene Schale)

g g Magerquark

g g Mascarpone

ml ml Schlagsahne

g g Puderzucker

Tl Tl Pfirsichpüree (ca. 35 g)

Topping

Blatt Blätter weiße Gelatine

g g Salatgurke

Pfirsiche (reif, fest, gelbfleischig)

g g Pfirsichpüree

ml ml Roséwein (ersatzweise Orangensaft)

g g Zucker

Außerdem: 6 Garnierringe (à 7 cm Ø, 6—7 cm hoch, z. B. von Küchenprofi), Spritzbeutel


Zubereitung

  1. Für den Teig Eier trennen. Eiweiße und 1 Prise Salz in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen, bis die Masse glänzt und eine feste Konsistenz hat. Eigelbe, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührers schaumig aufschlagen. Eigelbmasse nach und nach vorsichtig unter das Eiweiß heben. Mehl und Backpulver mischen, nach und nach über die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben, bis eine homogene Masse entsteht.
  2. Biskuitmasse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gießen und gleichmäßig darauf verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 20 Minuten goldbraun backen. Biskuit aus dem Ofen nehmen und auf einem Ofengitter abkühlen lassen.
  3. Mit den Garnierringen 6 Böden ausstechen und im Garnierring belassen. Ringe mit den Böden darin auf eine Platte stellen.
  4. Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Vanillemark, Limettenschale, Quark, Mascarpone, Sahne und Puderzucker in einem Schlagkessel mit den Quirlen des Handrührers oder mit dem Schneebesen der Küchenmaschine ca. 2 Minuten cremig aufschlagen. 2–3 El der Creme in einem kleinen Topf erwärmen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Sofort unter die Creme rühren und die Creme in einen Spritzbeutel füllen.
  5. Auf den Biskuitböden in den Garnierringen je 1 Tl Pfirsichpüree verteilen. Creme gleichmäßig daraufspritzen. Törtchen 5–6 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Creme fest ist.
  6. Für das Topping Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Gurke waschen, trocken tupfen und längs halbieren. Gurke entkernen und in sehr feine Würfel schneiden. Pfirsiche waschen, putzen und trocken tupfen. Pfirsiche halbieren, entkernen und in sehr feine Spalten schneiden. Pfirsichpüree mit Rosé und Zucker ca. 2 Minuten bei milder Hitze leise kochen lassen und beiseitestellen. Gelatine gut ausdrücken, zugeben und unter Rühren darin auflösen.
  7. Törtchen aus dem Kühlschrank nehmen, mit einem kleinen Messer innen am Rand entlang von den Ringen lösen und auf eine Platte gleiten lassen. Törtchen mit Pfirsichspalten und Gurkenwürfeln belegen. Esslöffelweise mit dem warmen Pfirsichpüree beträufeln und erneut ca. 1 Stunde kalt stellen.
  8. Pfirsichtörtchen auf kleinen Tellern anrichten und servieren.
Tipp „Etwas Gurke gibt dem fruchtig-süßen PfirsichTopping eine frische Note.“
»e&t«-Profitipp