Pfirsich-Tiramisu

essen & trinken 8/2021
Pfirsich-Tiramisu
Foto: Tobias Pankrath
Erfrischend anders: Unser Italo-Klassiker zieht sich nicht am Espresso hoch. Er bezirzt mit Portwein-Mascarponecreme, amarettogetränktem Blaubeer-Biskuit und Thymian-Pfirsichspalten-Decke.
Koch: Hannes Arendholz
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Alkohol, Gut vorzubereiten, Sommer, Nachtisch - Dessert, Backen, Obst

Pro Portion

Energie: 617 kcal, Kohlenhydrate: 60 g, Eiweiß: 16 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Teig

Eier (Kl. M)

Salz

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillezucker

g g Mehl

Msp. Msp. Weinsteinbackpulver

g g Blaubeeren

ml ml Mandellikör (z. B. Amaretto)

Pfirsiche

Pfirsiche (reif, fest, gelbfleischig)

Bio-Zitrone (Schale, fein abgerieben)

El El Pfirsichlikör

Salz

Creme

ml ml weißer Portwein

Stiel Stiele Thymian

g g Magerquark

g g Mascarpone

g g Puderzucker

El El Zitronensaft

Außerdem: Auflaufform (ca. 30 x 20 cm)


Zubereitung

  1. Für die Biskuitmasse Eier trennen. Eiweiße und 1 Prise Salz in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen, bis die Masse glänzt und eine feste Konsistenz hat. Eigelbe mit Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührers schaumig schlagen. Eigelbmasse vorsichtig unter den Eischnee heben. Mehl und Backpulver mischen, darübersieben und vorsichtig locker unterheben, bis eine homogene Masse entsteht.
  2. Biskuitmasse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gießen und gleichmäßig darauf verstreichen. Blaubeeren waschen, verlesen und trocken tupfen. Blaubeeren gleichmäßig auf der Biskuitmasse verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 20 Minuten goldbraun backen. Aus dem Backofen nehmen und auf einem Ofengitter abkühlen lassen.
  3. Inzwischen Pfirsiche putzen, waschen und halbieren. Pfirsiche entsteinen und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden. Pfirsiche mit ¾ der Zitronenschale, Pfirsichlikör und 1 Prise Salz mischen und beiseitestellen.
  4. Für die Creme Portwein und 5 Stiele Thymian in einem Topf kurz aufkochen, beiseitestellen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Quark, Mascarpone und Puderzucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührers glatt rühren. Thymian aus dem Portwein entfernen, Portwein und Zitronensaft nach und nach vorsichtig unter die Masse rühren.
  5. Biskuitboden passend zur Größe der Form in zwei Stücke schneiden. Biskuit mit Mandellikör einpinseln. Einen Biskuitboden in die Form legen und die Hälfte der Creme gleichmäßig darauf verstreichen. Die Hälfte der Pfirsiche darauf verteilen. Restlichen Biskuitboden darauflegen, leicht andrücken und die restliche Creme darauf verstreichen. Restliche Pfirsiche darauf verteilen. Vom restlichen Thymian die Blätter abzupfen und über die Pfirsiche streuen, restliche Zitronenschale darüberstreuen und servieren.
Tipp Biskuitboden und Creme lassen sich gut vorbereiten, das zubereitete Tiramisu bis zum Gebrauch kalt stellen, dann ziehen die getränkten Böden noch stärker durch.
„Eine Prise Salz hebt bei Süßspeisen den Geschmack. Das gilt auch für Mürbeteige und Biskuitböden.“
»e&t«-Profitipp